privhp.jpg (7910 Byte)


Autor.gif (7348 Byte)

Menü

News-Blog

Verkaufe!

HDV-Studio

HD-Video

HD-Rat

4K/Full-HD

Schnittfolge

Computer
4K-VPC
2K-VPC
Windows 10
PC-Monitore
HD-Brenner

Kameras
4K-FZ300

4K-XperiaZ2

HDV-HV30

Videoschnitt
rotEdiusPro 8

Pi-Studio18

Speziell
PremProCS3
PProTutorial
Encore
AfterEffects
3D-COOL

HD-Schnitt
HDAuthoring
HD-Stative

Rauschen
Neat Video

HDTV
HDTV
HD-Player
TVAufnahme

Dies+das

Luminanz
Lowlight
Weißabgl.
HD-DiaShow
Breitbild
Filmleuchten
Farblook

Stabilisierung

Desh.+ CS3
Desh.+ S-12
Desh. + VD
Mercalli

HD-Stative

Rolling-Shutter

Korrigieren

Postproduktion

Frameserver
Frs. in CS3
VD-F-Server

Avisynth
AVC-Konvert
Resize
Entrauschen
Frames
Deinterlacen
Deflicker
Retusche
Super-SloMo

Sich. Rand

SD-Video
DV-Cam
Codec
Encodieren
Video-Tools
Audio-Ton
Licht
Lowlight
Authoring
Bild-Güte

4:3 > 16:9
Tipps

WebVideo
WEB-TV

Super8
S8-Filmlook
S8-Transfer

Bilder
Kameras
B-Galerie
Dia-Scan
Dia-Show
Bild/Grafik

Sound
Tonarchiv
Midi
Piano-Midi
Classic
Jamendo

Soundarchiv

Ende TV

PC-History
PC-Zeit

Diverses
Standpunkt

Foren
Linkliste

Private-HP

Impressum

Home

 

Video & Bild als Hobby - 15 Jahre online...


Erfahrung von Analog-Bild und -Film zum Digitalbild und FHD/UHD-Video im Wandel von vielen Jahren...


von Bruno Peter Hennek (Jahrgang 1943)

Habt keine Angst Ihr Älteren, traut Euch, es wird Euch Spaß machen!

Support-Unterstützung bekommen Sie
bei Ihrem Lieferanten!

Mit der Fotografie habe ich 1955 begonnen. Damals habe ich zusammen mit einem Freund eine Lochkamera gebaut und wir haben die ersten Bilder auf 6x9cm Rollfilm aufgenommen, entwickelt und bestaunt. Im Jahre 1959 dann die erste eigene Kamera, eine 4x4cm Bilora Bella.

Anzeige:
Genießermanufactur

Über die Schwarz/Weiß-Fotografie bin ich zum eigenen s/w-Foto-Labor mit selbstgebastelten Vergrößerer gekommen, dann schloss sich die farbenfrohe Dia-Zeit an, die in die digitale Fotografie mündete. Von 1972 bis 1987 filmte ich in Super 8 mit der Nizo 560 und Nizo 6080. Bereits nach Einführung von Video 2000 (1979) habe ich stationär mit einer JVC-Kamera Videos aufgenommen. Dann folgte VHS-C (1988) das  Hi8-Video (1989) mit den ersten Schnittversuchen mit Hilfe von Videorecordern und allerlei zwischengeschalteten Geräten... 

Anzeigen: Werbeanzeige

Video & Bild

Im Jahre 2000 bin ich auf die verlustfreie digitale DV-Videobearbeitung umgestiegen mit einer Digital8-Kamera und die ersten Video-CDs (SVCD) erstellt. Ab August 2002 konnte ich meine Videos auch auf DVDs brennen, damit sind auch die Qualitätseinschränkungen einer SVCD beseitigt worden. Im September 2004 schaffte ich mit einen 3CCD Mini-DV-Camcoder an mit dem gleichzeitig sehr gute Fotoaufnahmen gemacht werden konnten und erstmals auch sehr gute anamorphe Videos in 16:9 machbar waren. 

Im Mai 2006 erfolgte erneut eine Systemumstellung, diesmal auf das hochauflösende HDV mit dem Kauf des Camcorders Sony HDR-HC3. Im September 2007 ist dann mit Sonys PS3 der erste Bluray-Player ins Haus gekommen und damit hat dann mit der AVCHD-DVD die Produktion hochauflösender Videos auf Disk begonnen die dann mit dem Blu-ray Brenner (Mitte 2007) von LG auch die Blu-ray-Produktion ermöglichte. Im Jahre 2009 ist dann noch eine zweite Videokamera dazugekommen mit der Canon HV30 und im Oktober eine Bridgekamera die Canon PowerShot SX1 IS mit 20fach Zoom für gute Bilder und Full-HD-Videos in 30p auf einer SDHC-Speicherkarte. 

Im April 2010 legte ich mir dann eine Video-DSLR zu, die Canon EOS 550D um von der Fixfokus-Filmerei mit unendlicher Schärfe ab Frontlinse bis Timbuktu wegzukommen und etwas mehr in die szenische Gestaltung und Objektfreistellung mit mehr filmischen Look zu produzieren, auch unter Schwachlichtbedingungen möglichst ohne störenden Bildrauschen. Im April 2013 ist dann die Canon EOS 700D als Nachfolger der EOS 550D angeschafft worden, die auch meine aktuelle Fotofilmer-Kamera ist.

Mitte 2014 schaffte ich mir Sonys Smartphone Xperia Z2 mit einer 4K(UHD)-SmartCam darin an. Nun konnte ich auch das mit viel Werbung getrommelte UHD - Auflösung 3840 x 2160 in 30(29,97)FPS - aufnehmen, die Verarbeitung dieses Materials erfolgt in FHD-Projekten.

Im Oktober 2015 verkaufte ich meine kompl. DSLR-Ausrüstung per Ebay und legte mit die einzigartige 4K(UHD)Panasonic DMC-FZ300 Bridgekamera mit einem Leica-Elmarit Zoom 25-600mm zu für den künftigen Szenenlängen- und Szeneninhalt-Videoschnitt für FHD-Videos.

Die Wiedergabe eigener Werke erfolgt aktuell auf einem 46" HDTV in der Auflösung von 1920 x 1080 per Netzwerk vom PC aus, per USB-Festplatte, USB-Stick oder Blu-ray was voll unseren Bedürfnissen entspricht.

Den derzeit noch aktuellen Videoschnitt-PC habe ich im Dezember 2009 selbst entworfen und gebaut. Was gut geworden ist, muß nicht jedes Jahr erneuert werden. Dieser PC arbeitet mit dem NLE EDIUS Pro 8 unter Windows 10 vorzüglich zusammen, auch nach jetzt fast sechs intensiven Betriebsjahren bei Video & Bild!

Bezüglich Videoschnittprogramm war ich schon mit einigen Produkten "unterwegs". Begonnen habe ich mit AIST MovieMaker, dann Studio DV von Pinnacle, später Pinnacle Studio bis Version 14 und 18, AVID Studio 1, Magix VdL, Cyberlink Power Director, Ulead Media Studio, Adobe Premiere bis CS3, Edius Let's EDIT, EDIUS bis V3.6 mit Storm-DV/Bay, dann Edius Neo bis 3.5 und nun EDIUS Pro 8 mit absoluter Zufriedenheit, weil das Programm sehr stabil mit hoher Echtzeitfähigkeit arbeitet was allseits bekannt und besonders geschätzt wird.

Anzeige:
digitalschnitt.de

Auf meiner Homepage habe ich zusätzlich eine kleine Super 8-Filmecke eingerichtet, die sich mit dem Super8-Videotransfer beschäftigt.

Ich stelle die über Jahre hinweg gesammelten Erfahrungen allen Video-Hobbyfilmern und Digitalfoto-Hobbyfotografen für ihr privates Hobby auf dieser Homepage kostenlos zu Verfügung!

Dieses Projekt wird für Sie von "Video & Bild" finanziert!

Ein Nachdruck oder die Übernahme in andere Datenbanken oder Medien ist Verlagen, Video-Redakteuren, Journalisten ohne angeforderter Erlaubnis nicht gestattet - diese wird aber in der Regel gerne auf Anfrage erteilt!


Impressum:

Bruno Hennek
Video & Bild
Rudolf-Clausius-Str.4
97080 Würzburg
Tel. 0931-93627
E-Mail: Bruno.Hennek@T-Online.de

Wenn es nicht anders vermerkt ist, unterliegen meine Bilder, Texte und das bewußt einfache Design dieser Homepage meinem Copyright!  Sie dürfen NICHT auf einer anderen Webseite oder in fremden Newsletter veröffentlicht werden! 

Artikel 5 GG

Erklärung zu den angebrachten Links dieser Homepage:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Ich habe auf meiner Homepage Web-Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten. Wird nicht gewünscht, dass ich einen Link zu einer anderen Page lege, dann bitten ich um Bescheid, damit ich diesen Link löschen kann.

Haftungsausschluss

Bruno Hennek
Video & Bild Kleinunternehmer

01.01.2001, 30.12.2015

"Erfahrung ist eine verstandene Wahrnehmung"
IMMANUEL KANT

 

Aktueller Zählerstart ab 27.10.2013

Flag Counter

Die Nutzung dieser Homepage ist dem privaten Bereich vorbehalten.
Ein Nachdruck oder die Übernahme in andere Datenbanken oder Medien ist ohne Erlaubnis nicht gestattet - diese wird aber in der Regel gern erteilt

 

Anfragen bitte an den Verfasser: Bruno Peter Hennek.