privhp.jpg (7910 Byte)


Autor.gif (7348 Byte)

Optimiert für IE5.5 und 800x600 Punkte
am 06.01.2001

 

Tools zur Unterstützung der Video-Produktion

Neben den "Arbeitspferden" für den eigentlichen Videoschnitt, wie Adobe Premiere Pro und Canopus EDIUS, setze ich noch einige Tools ein um Videos atraktiver zu gestalten. Mit nachfolgenden Programmen kann man als Hobbyist im Videobereich schon recht kreative Ergebnisse erzielen, von denen man als alter Super-8 Filmer nicht zu träumen gewagt hat. Ferner liste ich hier noch einige weitere Hilfsprogramme auf, die einem hier und da unterstützen.

3D-BluffTitler DX9

BluffTitler ist ein spektakulärer Standalone-Titler, der 3D-Effecte aus TTF-Fonts produziert. Die Ergebnisse kann man mit dem integrierten Real-Time Player kontrollieren und dann in viele Videoschnittprogramme exportieren, wie z.B. Premiere Pro 1.5 oder EDIUS 2.51, auch in Authoringprogramme natürlich. Wer sich nicht in komplizierte 3D Animationssoftware einarbeiten will und schnelle Ergebnisse auf dem Bildschirm sehen möchte, ist mit BluffTitler richtig.

Das Programm kann mit einer Textdatei „eingedeutscht“ werden. Die Help-Datei ist noch in englisch, sie soll aber bald ebenfalls „eingedeutscht“ werden. Die Bedienung des Titlers geht aber sehr intuitiv von Hand.

Link zur Herstellerhomepage

Heroglyph von proDAD

Heroglyph ist ein Programm für die Produktion von hochwertigen Videotiteln und Trailern. Das Programm kann Standalone und als Plug-in in verschiedenen Videoschnittprogrammen eingesetzt werden. Die Version 2 (ab Dezember 2004) bietet zusätzlich z.B. einen Routen-Designer und freie Objekt-Bewegungspfade. Die Version 1 lag bereits der Canopus DV-Storm 2 Videoschnittkarte bei.

Mit Heroglyph V.2 können u.a. Rolltitel, Motivunterlegungen, Partikeleffekte, Einblendung per Alphakanal-Blende realisiert werden. Eine interaktive Vorschaufunktion zeigt die gewählten Effekte sofort an.

Zwar bietet Heroglyph von Haus aus eine genze Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten, man kann aber noch zusätzlich sog. CreativePack erwerben um die vorhandenen Möglichkeiten noch zu erweitern.

Link zur Herstellerhomepage

Ulead COOL 3D Production Studio

Ulead COOL 3D Production Studio lag bereits der Videoschnittkarte Canopus DV-Storm2 in der SE-Version bei. Es hilft bei der Erstellung von 3D-Titeln und Animationen, ohne die Kompliziertheit anderer 3D-Programme.

Schnelle Ergebnisse durch Hunderte von anpassbaren Effekten, die man per Drag and Drop aus der EasyPalette zieht, sind relativ leicht realisierbar.

Die Besonderheit an diesem Programm ist die Kombination aus einem 3D-Titler und einem Animationsstudio. Für reine Schriftanimationen gibt es bei Ulead noch das COOL 3D.

Das COOL 3D gibt es als Version 1.0 noch gratis im Netz, hier zum Beispiel.

Hier mal als Beispiel eine Anwendungsmöglichkeit für die Gratisversion in Zusammenarbeit mit Vide de Luxe:

Sehr einfach kann man mit Magix Video de Luxe einen dynamischen 3D Titel-Clip in Zusammenarbeit mit COOl 3D erstellen:

  1. AVI in COOL 3D:
    Bildgröße auf 720x576 Pixel einstellen, 25 Bilder/sec, 175 Bilder (7sec), Hintergrund schwarz, Titel eingeben, Animation festlegen, Bild als AVI mit gewünschten Codec speichern...
  2. Bearbeitung in Video de Luxe:
    - Auf Spur 1 ein Bild oder ein Video als Hintergrund mit 9sec ziehen, Start und Ende ein-/Abblenden.
    - Auf Spur 2 die AVI aus COOL 3D mittig zur Spur 1 ablegen, Ein- und Ausblenden.
    - Rechter Mausklick auf Spur 2, Video Effekte, Black Box, Überblendbereich einstellen.
    - Komposition als AVI speichern für Verwendung in anderen Videos.


Vorspann für eine DVD:
Erdkugel rechts unten rotiert,
DVD-Schriftzug folgt einer Bewegungs-
richtung aus COOL 3D.

Lernzentrum von Ulead

Link zur Herstellerhomepage

Ulead VideoPaint

VideoPaint kann man leider nicht einzeln kaufen, es ist Bestandteil von Uleads MediaStudio Pro 7, es kann leider auch nicht einzeln installiert werden, sondern mit der ganzen MSP-7 Suite.

Mit VideoPaint kann man Einzelbilder importierte Videosequanzen retuschieren oder im Batchbetrieb z.B. eine Reiseroute auf eine Streckenkarte mit enem Pinsel in beliebiger Farbe einzeichnen. Für die zuletzt beschriebene Anwendung habe ich es bisher hauptsächlich eingesetzt. Das Programm bietet ferner natürliche Malmedien wie Öl, Kohle an. Die Pinsel werden über diverse Parameter definiert und sind gut bedienbar. Es werden auch drucksensitive Grafiktabletts unterstützt. Auch in VideoPaint ist ein Produktionsarchiv zu finden, in dem unzählige vordefinierte Pinsel und Effekte zur Verfügung stehen. VideoPaint kann auch Plugins nach dem Photoshop-Standard benutzen.

Eine von mir gestaltete Reisetour:

Ich verwende am liebsten einfache farblich gedeckte und sich voneinander abgesetzte Farbflächen als Übersicht.

Ich habe Umrißkarten verwendet, die mit PhotoImpact 8 eingefärbt worden sind. Mit Überblendungen wird die Region Schlesien und die Schrift, sowie die besuchten Hauptorte nacheinander aufgebaut, bis dann die eigentliche Routenlinie einegzeichnet wird. Die Hauptumrisskarten habe ich im Netz mit Hilfe von Google (Bild!) gefunden.

Link auf die Herstellerhomepage

Ulead CG Infinity

Ähnlich wie im Falle von VideoPaint, kann man CG Infinity nicht einzeln kaufen und auch nicht einzeln installieren, sondern immer zusammen mit Uleads Media Studio Pro 7.

CG Infinity stellt ein Vektorzeichenprogramm im Stil von Corel Draw oder Adobe Illustrator dar. Allerdings ist Uleads Software auf die Videobearbeitung und Animation spezialisiert und nicht auf den Druck. Die Standardfunktionen beinhalten alles, was nötig ist, um einfach und schnell Vektorobjekte für Film und Video zu erstellen. Es gibt unterschiedliche Kurvenwerkzeuge, Farbverläufe und diverse Optionen für Schatten und Ränder. Natürlich kann CG Infinity auch als Titler eingesetzt werden.

Link auf die Herstellerhomepage

Scenalyzer LIVE

Scenalyzer LIVE ist ein sehr beliebtes Capturing-Tool für DV-Aufnahmen mit automatischer Szenenerkennung. Die Szenenerkennung bassiert auf Datestamp (DV-Material).

Wichtigste Punkte:

  • SZENENERKENNUNG in Echtzeit
  • nahtloses CAPTURING/ZURÜCKSPIELEN mehrer Dateien
  • ZEITRAFFER
  • schnelle BANDINDEXERSTELLUNG
  • intelligentes BATCH-CAPTURING

Scenalyzer LIVE kann auch von Canopus-Videoschnittkarten aus capturen.

Eine Besonderheit des Programms ist es, dass man einzelne Bilder als BMP-Dateien speichern und Clip-Listen als Index-Bogen ausdrucken kann. So lässt sich zum Beispiel der Inhalt eines 60-minütigen DV-Bandes als Katalog ausdrucken.

Link zur Herstellerhomepage

Mit der alten Freewareversion von Scenalyzer kann man Videodateien in einzelnen Clips zerlegen. Download hier !

AV Cutty

AVCutty vereinfacht das Aufteilen von grossen AVI-Dateien in die einzelnen Szenen. Diese Szenen können dann in Videoprojekten verwendet werden. Hierfür analysiert AVCutty das Videomaterial, findet die darin enthaltenen Szenen und schreibt die Szenen jeweils in eine eigene unkomprimierte AVI-Datei. Die Analyse basiert dabei auf einer optischen Erkennung, nicht auf dem Datestamp (DV-Material).

Wichtige Punkte:

  • Automatisches Erkennen von Szenen in AVI-Dateien.
  • Manuelles Aufteilen von AVI-Dateien in einzelne Szenen.
  • Trimmen von Szenen.
  • Szenenunabhängiges, automatisches Aufteilen von AVI-Dateien (z.B. "Alle 1000 Bilder" oder "Alle 5 Minuten").
  • "Mini-Schnitt-System" (Ausgewählte Szenen können in einer durch den Anwender bestimmten Reihenfolge in eine zusammenhängende AVI-Datei geschrieben werden.)
  • Szenenvorschau.
  • Zeitraffer / Zeitlupe
  • Einen/mehrere Videoframes als JPG oder BMP speichern.
  • Automatisches Runterfahren des PC nach Beendigung von zeitintensiven Operationen.
  • Szenenindex aller Szenen inkl. Thumbnail-Bildchen erstellen.

Link zur Herstellerhomepage

Wax 2.0

Wax 2.0 ist ein kostenloses 2D/3D-Effekt- und Compositing-Tool. Es ist allein einsetztbar oder als Plug-in z.B. für Premiere Pro 1.5.

Funktionsumfang:

  • 3D Bewegungen
  • 3D Körper
  • 3D Lichtsetzung
  • 3D Text
  • Shatter Plugin
  • Vortex Plugin
  • Partikelsystem
  • Model Loader (ein Bindeglied zu anderen 3D-Programmen)
  • Texture Generator
  • Quick 3D
  • PixelStretching
  • Rotoscoping
  • Garbage Masks (gehört zu Rotoscoping)
  • Warping
  • Morphing
  • Nutzung von VirtualDub Plugins
  • DirectX-Filter und MovieMaker Filter-Presets
  • DirectX-Überblendungen und MovieMaker Tansition-Presets
  • Einzelbildexport in JPEG, PNG, TIF, TGA, BMP und PSD

Die Bedienung ist nicht ganz einfach. Einen kleinen Einblick in die Arbeitsweise gewährt ein Beitrag in PC VIDEO 4/2004 auf der Seite 24 bis 26. Hilfreich auch die Flash-Tutorials auf der Herstellerseite.

Link zur Herstellerhomepage

ITIN V1.6

Mit ITIN (Freeware) kann man Weganimationen, aber auch mit Farbe und Objekten animierte Titel erstellen.

Alles was man dazu braucht ist ein eingezeichneter weisser (RGB 255/255/255) Pfad in einer Routenkarte oder eine schöne Schrift auf einem schönen Hintergrund.

Als Bildbearbeitungsprogramm benutze ich PhotoImpact X3. Als Pfadwerkzeug verwendete ich im Bild oben eine Freihandlinie von Ebermannstadt nach Gössweinstein in der Breite 4. Es ist darauf zu achten, dass die Weg-Linie nicht gleichzeitig über weiße Flächen geführt wird, sonst "läuft" die Farbe raus. Kartenmaterial mit "gedeckten" Farbflächen ist deshalb zu bevorzugen. Bei der Beispielkarte hier, könnte man die weissen Flächen mit einem Farbton des Farbeimer füllen.

Man kann anschliessend eien AVI mit dem bevorzugten Codec erstellen.

Alles was man braucht

MapCreator Free Edition

Mit dem MapCreator kann man Länderkarten in verschiedenen Variationen als Hintergrundbild für die eigene Routenanimation erstellen.

Die erzeugten Karten kann man in verschiedenen Formaten, wie z.B. BMP. JPG, TGA usw. speichern und dann mit einem Bilbearbeitungsaprogramm - ich nehme dafür Uleads PhotoImpact 8 - in das das entsprechende Format, z.B. 768 x 576 Pixel für Premiere Pro 1.5 verarbeiten.

Zur Herstellerhomepage

CELESTIA

Wer zu ferne Galaxien, Planeten oder Sterne vordringen will, der sollte das Potenzial dieser wunderbaren Astronomie-Software nutzen.

Mit Celestia erzeugte Filme kann man als AVI speichern und diese in eigene Videos einbauen, z.B. in Intros.

Zur Homepage

NVIDIA und Celestia

Bedienanleitung

hot-maps für Weganimationen

Sehr gute Karten findet man bei hot-maps.

Die Karten bestechen durch eine sehr gute Qualität und großes Detailreichtum. letzteres muss allerdings nicht unbedingt zu einer beseren Übersicht für den Betrachter von Videos führen. Manchmal benötigt man allerdings auch Details.

Music einfach selbst produzieren

Mit dem MS-MusicProducer lassen sich unzählige synthetische Sounds in gewünschten Länge selbst herstellen, allerdings als MID-Files.

Vor dem ersten Start muss unbedingt die Patch-Datei aufgerufen werden um die Laufzeitbegrenzung aufzuheben.

Man kann die erzeugten Musikstücke damit aufnehmen:

Will man z.B. Audio aus einem Video als WAV-Datei aus dem Video herausholen, dann spielt man einfach das Video mit irgendwas am PC ab und nimmt es mit JetAudio auf. Die WAV-Datei steht dann wieder für andere Zwecke zu Verfügung.

Beschreibung

Download.

Geräusche einfach selbst produzieren

Mit dem Freeware-Programm Atmosphere Lite kann man Hintergrundgeräusche erstellen, also z.B. von Vögeln, Regen, Wind, Wasser, Insekten, Lagerfeuer usw.

Download

 

Es gibt genug zu tun, packen wir es an!

26.11.2004,  09.07.2010 B.P. Hennek


Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt, seine Nutzung ist dem privaten Bereich vorbehalten. Ein Nachdruck oder die Übernahme in andere Datenbanken oder Medien ist ohne Erlaubnis nicht gestattet - diese wird aber in der Regel gern erteilt.

Anfragen bitte an den Verfasser: Bruno Peter Hennek.