Corona

Es wird insbesondere darauf hingewiesen, dass es sich hier die persönliche Meinung des Verfassers handelt.
Ich habe auf meiner Homepage Links zu anderen Seiten im Internet als Kontext zu meinen eigenen Texten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten. Wird nicht gewünscht, dass ich einen Link zu einer anderen Page lege, dann bitten ich um Bescheid per E-Mail mit Realnamen, damit ich diesen Link löschen kann. Anonyme Spam-Mails mit Nicknamen werden von mir gelöscht!

Lesen bildet, Erfahrungsaustausch in der Pandemie ebenfalls
Es gibt viele Personen die immer noch die Risiken
der Corona-Pandemie verharmlosen, ebenso  wird  die
Gesundheitsprüfung von Risikopersonen vor einer Corona-Impfung
nicht ernst genug genommen, eine sachkundige klinische oder
hausärztliche Begleitung der Betroffenen fehlt...


Punkt Meilensteine in der Bekämpfung der zweiten Corona-Welle...

Der Zusammenhalt der Bevölkerung in den Anfängen der ersten Pandemie-Welle 2020 ist leichtsinnig verspielt worden...
Die zweite Corona-Welle hat sich enorm ausgebreitet wegen Feierbiester zu vieler Kontakte und Mißachtung von Hygieneregeln. Mehrere Lockdowns haben bisher die Ausdehnung der Infektionen nicht stoppen können. Die verantwortlichen von Bund und Ländern haben zudem viele Fehler in der Entwicklung der zweiten Corona-Welle gemacht .


Zusammenhalten

Die Corona-Impfungen haben Ende 2020 begonnen. Über 130.000 sind derzeit(bis Anfang Januar 2021) mit dem BioNTech-Impfstoff geimpft(Alters- und Pflegeheime, Pflegepersonal und Ärzte) worden(erste Impfdosis). Im Abstand von 2-3 Wochen muss eine zweite Impfung erfolgen bis zur vollen Wirksamkeit. Weitere zwei Wochen später ist ein Schutz vor dem Covid 19 Virus gegen einer schwere Lungenerkrankung, gegeben.
Strittig sind die Einschätzungen wie lange die Immunität anhält nach der Impfung und ob der Geimpfte trotzdem andere Personen noch anstecken kann. Mittlerweile wird auch mit den Impfstoffen Moderna und Astrazeneca geimpft.

Diese 10 Versicherer zahlen angeblich bei Corona-Impfschaden: Klick!

Auge

Chronologische Sammlung von einigen wichtigen öffentlich zugänglichen Informationen und persönlichen Einschätzungen/Bewertungen:


14.10.2021 Kein Zutritt für Ungeimpfte: Hessen ermöglicht 2G auch in Supermärkten ---> Klick!

Wie sollen sich Personen aus Risikogruppen die nicht geimpft werden dürfen mit Lebensmitteln versogen?

10.10.2021:
Mittels Impfung geschütze Personen können trotzdem Ihre Covid-19-Viruslast an ungeschützte übertragen.


Allerdungs erklärte das RKI dazu, die Viruslast wäre stark vermindert: Klick!

Nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) kann in Einzelfällen aufgrund von "Allergien gegen Bestandteile der Covid-19-Impfstoffe nicht geimpft werden". Ein Beispiel dafür ist eine Allergie gegen Polyethylenglykol (PEG), welches auch in Medikamenten oder Kosmetika verwendet wird. In der Regel können Personen, die gegen Bestandteile eines Impfstofftyps allergisch sind, laut RKI allerdings mit einem der anderen Impfstoffe geimpft werden. Die Bestandteile der Impfstoffe könnten hier eingesehen werden. Sollte nach der ersten Impfung eine schwere anaphylaktische Reaktion auftreten, sollte die zweite Dosis des Impfstoffs nicht verimpft werden.

Wer möchte schon einen
anaphylaktischen Schock erleiden?

Um Ungeimpfte wegen fehlender Impfung zu bestrafen werden ab dem 11.10 2021 die PCR- und Antigen-Tests nich mehr kostenlos abgegeben. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat deshalb bereits gewarnt. „Kostenpflichtige Coronatests führen dazu, dass sich künftig weniger Menschen mit Symptomen testen lassen werden“

08.10.2021: COVID-19 - "Prediger der Apokalypse"

Irgendwann geht den Bürgern der Panikorchester auf die Nerven.
So wie der Mensch sich ja auch durch Konfrotation mit Viren und Bakterien immunisiert,
schafft er sich ein zunehmend dickeres Fell an gegen die Prediger der Apokalypse an.

Quelle: Stefan Aust

08.09.2021: COVID-19 - "Maßnahmen sofort beenden --> Klick!

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach dürfte über die öffentlichen Äußerungen seiner Ex-Gattin Angela Spelsberg wenig erfreut sein:

"
Wir haben jetzt etwas mehr als 9.000 Todesfälle an Corona beobachtet, in dieser Saison. Wir hatten aber im Jahr 2017/2018 eine Grippewelle/Influenzawelle mit 25.000 Toten. Das bedeutet also, wir bewegen uns in diesem Bereich der normalen Grippesterblichkeit", erklärt Spelsberg am Ende des Interviews."


14.09.2021: Wie groß ist das Risiko sich in Würzburg zu infizieren?
--> Klick!

Infizierte in Würzburg

Die Gruppe der 14-59jährigen hat das höchste Risiko,
warum schafft man für diese Personengruppe keine Impfanreize?

Bei etwa 83 Millionen Einwohnern (Statistisches Bundesamt 2021) noch rund 27 Millionen Menschen ohne Corona-Impfung oder Genesung. Dabei ist auch ein sehr großes Wählerpotential welches derzeit von der herrschenden Politik traktiert wird und mit der Abstimmung den Wahlaugang entscheiden kann.

13.09.2021: Neuer Lockdown 4x teutet als Ausschluss von Ungeimpften --> Klick!

Ein erneuter Lockdown für alle Bundesbürger würde einem Bericht zufolge viermal so hohe finanzielle Schäden verursachen wie ein Ausschluss Ungeimpfter. Das zeigen Berechnungen des Leibnitz-Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI), wie das "Handelsblatt" berichtete. Erneute Einschränkungen würden demnach je nach Ausgestaltung zwischen 6,5 und 52 Milliarden Euro an Wertschöpfung kosten. Als akut von Einschränkungen bedroht gelten dem Bericht zufolge die Anbieter von kontaktintensiven Dienstleistungen wie etwa Restaurants, Tourismus, Kunst und Kultur. Das RWI hat berechnet, wie groß der Schaden verschiedener (Teil-)Schließungen in diesem Bereich wäre, wenn diese im vierten Quartal eingeführt und noch das gesamte erste Quartal 2022 gelten würden. Der Schaden bei Schließungen, die für alle Bundesbürger gelten, betrüge demnach 52 Milliarden Euro. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) würde dadurch 0,6 Prozentpunkte im Gesamtjahr 2022 geringer ausfallen. Würde die Politik nur den Ungeimpften den Zugang zu bestimmten Orten verwehren und eine 2G-Regelung einführen, läge die Wertschöpfung dem Bericht zufolge 13 Milliarden Euro geringer, sofern es bei dem aktuellen Impftempo bleibt und die Kaufkraft zwischen Geimpften und Ungeimpften gleich ist. Das BIP würde 0,15 Prozentpunkte geringer ausfallen.

09.09.2021: Nicht nur eine unsichtbare Welle der Geimpften --> Klick!

In Oberhausen gab es sogar Reanimationen nach der dritten Impfung!

09.09.2021: Wieviele Menschen müssen geimpft werden --> Klick!

Dieser Beitrag wird fortlaufend von der ZDF-Redaktion aktualisiert. Impffortschritte: Klick!

08.09.2021: Höchste Inzidenz bei unter 35.jährigen in Mainfranken --> Klick!

Vor allem die unter 35-jährigen stecken sich am meisten mit dem Covid-Virus an. bei den über 80-järigen gibt es keine einzige Ansteckung.

Um das Risiko der Ansteckungen zu mindern muss man die unter 35-jährigen mit guten Argumenten für eine Impfung gewinnen. Man kann diese Menschen nicht wie es der Gesundheitsminister unterstellt als Impfgegner und Querulanten klassifizieren. Diesen Menschen kennen mittlerweile die Risiken der Impfstoffe sehr gut, auch über Post-Covid ist in der Öffentlichkeite und von den Ärzten sowie schon von Betroffenen viel berichtet worden. Will man diese Gruppe für die Impfung gewinnen, dann muss man etwas anbieten, z.B. eine Impfung unter klinischer Begleitung. Dazu fehlt aber der Regierung jegliche Eingebung, nicht die Ungeimpften in der Republik sind die Schädlinge.

Infektionsquellen nach Informationen der Gesundheitsämter:
Die meisten Infektionen - 40% - sind auf das familiäre Unfeld zurückzuführen, daneben hätten sich viele Reiserückkehrer infiziert.

Infektionen aus den neu definierten 3G-pflichtigen Bereichen sind keine Infektionen bekannt geworden.
Schlussfolgernd daraus werden die neuesten Pandemiemaßnahmen von Bund und Ländern wirkungslos verpuffen.


04.09.2021: Virologe und Politiker Lauterbach fordert striktere Corona-Maßnahmen ab Herbst --> Klick!

"Wenn die Zahlen weiter so steigen, müssen wir vermehrt 2G einführen - je früher, desto besser"
und:
"Einen weiteren Lockdown halte ich nicht für notwendig", sagte Lauterbach weiter. "Die einzige Frage ist, wann und wo kommt 2G. Anders kriegt man die Zahlen nicht nach unten." Besonders bei Clubs, Restaurants und Kneipen müssten die Vorgaben strenger werden.

Offensichtlich geht Lauterbach davon aus, das alle Ungeimpften Virusträger sind und die Geimpften sowie Genesenen dort in der Räumlichkeiten anstecken?

Gehts noch Herr Lauterbach?

04.09.2021: Virologe Kekulé warnt von der unsichtbaren Corona-Welle der Geimpften --> Klick!

In der Personengruppe der Geimpften sind mittlerweile etwa 80 Prozentgeimpft und damit geschützt vor Tod und schweren Krankheitsverläufen. Aber, und das stellte Kekulé klar heraus, sie können das Coronavirus dennoch übertragen. Denn krank werden Geimpfte dem Virologen zufolge dennoch. Kekulé sprach davon, das sich maximal die Hälfte aller geimpften Personen noch mit Corona infizieren könne.

04.09.2021: Drei neue Impfnebenwirkungen die man kennen sollte --> Klick!

Das Pharmaunternehmen Pfizer hat schon Mitte August bekanntgegeben, dass nach der Corona-Impfung folgende drei Nebenwirkungen in die Liste der Nebenwirkungen aufgenommen worden sind:
  • Das Herz schlägt schnell
  • Das Herz flattert
  • Das Herz pocht unregelmäßig
Wer nach der Impfung eines dieser Symtome bei sich feststellt, sollte sich umgehend in ärztliche Behandlung begeben. Dies gilt auch bei Brustschmerzen und Atemnot.

Die Nebenwirkungen beim Impfstoff von Biontech/Pfizer betreffen anscheinend häufig das Herz. Man weiß bereits, dass es in seltenen Fällen zu einer Herzmuskelentzündung - fachlich myokarditis genannt -
kommen kann, genau wie beim zweiten mRNA-Vakzin von Moderna. Junge Männer scheinen häufiger betroffen zu sein.

31.08.2021: Neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab 02. September 2021 in Bayern --> Klick!

Am gefährlichsten sind für Nichtgeimpfte Indoorflächen, nicht aber der Aufenthalt in Privaträumen und Handel sowie ÖPNV und Veranstaltungen ausschließlich unter freiem Himmel bis 1.000 Personen, Gottesdienste sowie Versammlungen im Sinne von Art. 8 Grundgesetz. Die Pflicht eine FFP2-Maske im Freien zu tragen wird aufgehoben, dort wo in Innenräumen bisher die FFP2-Maske reforderlich ist, genügt jetzt die einfache medizinische Maske. Weder im Nahverkehr noch in Geschäften sei die 3G-Regel sinnvoll zu kontrollieren, daher reiche an diesen Orten die Mund-Nasen-Bedeckung als Schutz aus, sagte Söder.

Corona Strategie

31.08.2021: Wer steckt die Ungeimpften an? 

Wie es aussieht sind es die Urlaubsrückkehrer und heimischen Ferien-Feierbiester sowie Menschenansammlungen ohne Hygienemaßnahmen, noch Mitte August waren die Inzidenzen in Würzburg sehr niedrig. Viruslastträger(Nase, Rachen) sind Geimpfte, Genesene und Ungeimpfte...

Das Gesundheitsamt teilte mir am 27.08. auf Anfrage mit:

"Es werden regelhaft keine Inzidenzen für einzelne Stadtteile errechnet. Das Gesundheitsamt Würzburg hat die uns gemeldeten absoluten Fallzahlen ständig im Auge und reagiert anlassbezogen bei einer Häufung von Fällen in einer Straße oder einem Stadtteil auf die aktuelle Situation. Derzeit sehen wir eine Häufung von Fällen in einem bestimmten Stadtteil in Würzburg nicht, das Infektionsgeschehen ist diffus über die Stadt verteilt."

Am 30.08. konnten wir als Ungeimpfte die Umweltstation  der Stadt Würzburg ohne Probleme mit FFP2-Maske besuchen - so dürfen wir auch Einkaufen. Die Inzidenz in Würzburg liegt jetzt bei 95,2. In der Stadt Würzburg sind 66% der Bürger bereits vollständig geimpft.

24.08.2021: Dr. Robert Kleinstäuber - Anästhesist, Intensiv- und Notfallmediziner mit seiner Meinung


24.08.2021: Will die Regierung warten bis die Intensivstationen wieder voll sind? --> Klick!

In Nordrhein-Westfalen ist die Inzidenz bei mehr als 100. Noch im April hätte das die Bundesnobremse ausgedlöst. Es würde eine nächtliche Ausgangssperre gelten, Treffen wären nur noch mit einer Person möglich und Shopping nur mit Termin und negativem Test. In Leverkusen, wo die Inzidenz mittlerweile sogar 200 übersteigt, müssten wohl in wenigen Tagen auch die Schulen schließen. Statt dessen wird von der Politik die große Freiheit herumposaunt die es wegen dem heimtückischen Covid-Virus mit seinen Mutanten nicht gibt!

23.08.2021: Großbetriebe haben strengere Corona-Regeln als es die Politiker beschlossen habedn ---> Klick!

22.08.2021: Großbritannien lässt Antikörper-Medikament zu ---> Klick!

Die britische Zulassungsbehörde hat grünes Licht für ein Antikörper-Medikament gegeben, mit dem Ex-US-Präsident Donald Trump im vergangenen Jahr behandelt wurde. Das Medikament Ronapreve reduziere das Risiko eines schweren Verlaufs und könne eingesetzt werden, um Covid-19-Symptome zu behandeln und schwere Verläufe zu verhindern, teilte die Behörde am Freitag mit.

Auch die europäische Zulassungsbehörde EMA prüft die Zulassung von Antikörper-Cocktails. In den USA gibt es bereits seit längerem eine Notfallzulassung.


20.08.2021: RKI sieht den Start der vierten Pandemiewelle: Klick!

In der Stadt Würzburg liegt die Inzidenz bei 41.1.
64% der Bundesbürger haben die erste Impfung bekommen, 58% auch schon die zweite Impfung gegen das SARS-COV-2-Virus. In diesem Sommer dominiert die Delta-Variante zu 99%.
Die Forschungsministerin Karliczek geht zwischenzeitlich von 360.000 Long-Covid Patienten aus.
Covid-Patienten kommen häufig erst ein bis zwei Wochen nach der Diagnose in ein Krankenhaus - zumeist mit schweren Atemwegsinfekten.


15.08.2021: Blick in drei Länder offenbart harte Folgen der 3G-Regel ab 23.08 für Deutschland: Klick!


14.08.2021: Diese drei Altersgruppen  mit einer Inzidenz von mehr als 30 sind derzeit die größten Infektionstreiber: Klick!

Altersgruppen

Weshalb hat die MPK-Konferenz am 10.08.2021 keine Maßnahmen gegen diese Infektionstreiber beschlossen?
Statt dessen werden Alters-Risikogruppen in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt und die Schnelltestkosten ab dem 11.10.2021 nicht mehr vom Staat übernommen. Die Infektionstreiber haben freien Lauf!

13.02.2021: Covid-19-Todesfälle meist mit einer Sepsis verbunden: Klick!

10.08.2021: Neue Beschlüsse der Minister-Präsidenten-Konferenz(MPK) für den Herbst: --> Klick!


Die Beschlüsse treten ab 23. August in Kraft ab einer Inzident von 35:
  • Wer sich in öffentlichen Innenräumen bewegt oder den ÖPNV nutzt, muss weiterhin generell eine Maske tragen. Hinzu kommt: Für Ungeimpfte ist negativer Test ab 23. August Voraussetzung dafür, in Innenräume von Restaurant, Kneipe, Kino, Theater, Friseur oder Sportstudio zu gehen. Den Test bekommt man wie bisher im Testzentrum oder in manchen Apotheken und auch Hausärzten. Die bisherigen Gratistests sollen aber ab dem 11. Oktober Geld kosten.
  • Die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen in ganz Deutschland generell ist nur unter Einhaltung der 3G-Regel (3G: geimpft, genesen oder getestet) möglich. Das Betrifft die Innengastronomie, Hotelübernachtungen, körpernahe Dienstleistungen, Sport und Veranstaltungen drinnen, Großveranstaltungen drinnen und draußen. Die "3G-Regel" kann ausgesetzt werden, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Kreis "stabil" unter 35 liegt.
  • Ungeimpften müssen in Quarantäne wenn sie Kontakt zu Infizierten hatten.
  • Geimpfte und Genesene brauchen keine Tests.
    Sie müssen aber weiterhin in öffentlichen Innenräumen oder im ÖPNV Maske tragen. Um in öffentliche Einrichtungen hineinzukommen, reicht für sie aber spätestens ab dem 23. August das Vorzeigen des Impf- oder Genesenenzertifikats. Wer geimpft oder genesen ist, muss auch nicht mehr in Quarantäne, wenn er Kontakt zu Infizierten hatte.

  • Beherbergung: Test bei Anreise und zwei Mal pro Woche während des Aufenthalts.

    Was der Virologe Streeck von dem Plan hält: Klick!

    Würzburg: Das große Impfzentrum an der Talavera für Stadt und Landkreis schließt am 24. September 2021 laut Main Post vom 12.08.2021. Offensichtlich sind ab da keine Massenimpfungen mehr erforderlich!

07.08.2021:Stiko-Chef der Politik in der Impfdebalte vor: --> Klick!

"Viele Berechnungen zeigen ja, dass der Unterricht an den Schulen gut zu händeln wäre, wenn man die bekannten Maßnahmen – dazu gehören unter anderem das Maskentragen, das Lüften und der Einbau von Luftfiltern – umsetzen würde", betonte der Stiko-Chef. "Wir dürfen auch nicht vergessen, dass 9,1. Mio Kinder vor dem 12. Lebensjahr sind nicht impfbar!"

Viel wichtiger sei es, die Impfbereitschaft in der Gruppe der 18- bis 59-Jährigen zu erhöhen. Die Impfquote in dieser Gruppe werde entscheiden, wie die nächste Pandemiewelle ablaufen werde.

06.08.2021:Inzidenzen steigen schneller als 2020 --> Klick!

Vor allem in der Altersgruppe der 10- bis 34-Jährigen betroffen. Aber auch in der Altersgruppe bis 49 Jahre sei ein Anstieg zu verzeichnen - trotz steigender Impfquote. Inzwischen könnten die Gesundheitsämter nicht mehr alle Infektionsketten nachvollziehen. Die meisten Ansteckungen mit einer Inzidenz von 49 verzeichnet das RKI für die 20- bis 24-Jährigen. Einstellige Werte werden für die Menschen ab 55 Jahren angegeben.

Diese Altersgruppen treiben die Inzidenz in die Höhe: Klick!

In Israel verpufft der Impferfolg: Klick!

"Kaum ein Land impfte so früh und so schnell gegen das Coronavirus wie Israel. Mehr als 60 Prozent der Bevölkerung sind doppelt geimpft. Doch der große Erfolg des Landes scheint zu verpuffen. Laut einer aktuellen israelischen Studie schützen die Impfungen seit der Ausbreitung der Delta-Variante vor einem schweren Krankheitsverlauf zwar immer noch zu über 90 Prozent, vor einer Infektion aber nur noch zu 39 Prozent. Das könnte auch daran liegen, dass die durch die Impfung aufgebauten Antikörper bei vielen Israelis schneller nachlassen als gedacht.

Entsprechend schnell steigt in Israel auch die Zahl der Infektionen mit der Delta-Variante. Fast 4.000 Menschen werden derzeit täglich positiv getestet. Das sind in etwa so viele Neuinfektionen wie zuletzt in Deutschland, allein: Deutschland hat neunmal so viele Einwohner."

04.08.2021:Diese Corona-Regeln fordert Spahn – Druck auf Ungeimpfte wächst ---> Klick!
Kubicki: "Der dreisteste und verheerendste Wortbruch"

30.07.2021: Einreise-Testpflicht ab 01. August: Klick!
RKI: Immer mehr Corona Ansteckungen durch Reiserückkehrer: Klick!

26.07.2021:
Vorbereitung auf den Herbst/Winter 2021/2022 ---> RKI Beitrag vom 22.07.2021: Klick!


24.07.2021:
Da wegen der Delta Virusvariante derzeit die Infektionen um 50% pro Woche steigen, ist mit einer Inzidenz von 850 in den nächsten 9 Wochen  zu rechnen meint Kanzleramtsminister Braun.  Kino, Stadion und Restaurant dürfen nach den Planungen der Bundesregierung künftig nur geimpfte besuchen. Quelle: Tagesschau.

Die Delta-Virusvariantegfreift infiziert vor allem jümgere Menschen unter 35!

22.07.2021
: "200 ist das neue 50" – mit diesen Worten hat Gesundheitsminister Jens Spahn darauf verwiesen, dass die alten Corona-Grenzwerte nicht länger sinnvoll sind. Denn durch die höhere Impfquote sei die Zahl der Hospitalisierungen und Corona-Patienten auf Intensivstationen geringer als früher. Solingen und Kaiserslautern liegen mit der 7-Tage Inzidenz wieder über 50: Quelle T-Online: Klick!

Trotz zweifacher Impfung stecken sich weiterhin viele Menschen mit der Delta-Variante des Coronavirus an. Der Virologe Hendrik Streeck glaubt nicht, dass das mit der Variante an sich zu tun hat. Vielmehr werde der Impfschutz vor Infektion überschätzt. Quelle T-Online: Klick!

RKI: Erreichen der Herdenimmunität ist nicht realistisch: Quelle T-Online: Klick!

25.06.2021: Staat sollte im Pandemiefall drastischer in Freiheitsrechte eingreifen dürfen: Klick!

23.06.2021
: Schwere Gehirnschäden nach Covid-19: Klick!
Drosten zu der Delta-Variante: Klick!

17.06.2021:  Die Stadt Würzburg  hat eine 7-Tage Inzidenz von 10,9.


11.06.2021: In diesen Situationen ist die Ansteckungsgefahr am höchsten:
Klick!


07.06.2021: Corona-Lockerungen in Mainfranken ab heute: Klick!


01.06.2021: Für wen eignet sich der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson?
Ausführliche Informationen hier: Klick!


31.05.2021: Bundes-Forschungsministerium geht von 350.000 Long Covid Fällen aus?
Ausführliche Informationen hier: Klick!


27.05.2021:  Die Stadt Würzburg  ist seit dem 26.05 mit 42,2 wieder unter einer Inzidenz von 50, am 27.05  sind es sogar nur 35,2.

Die Main Post berichtete am 27.05., dass die Inzidenz der  13 Stadtteile bekannt ist, aber geheim gehalten wird. Die Stadt Würzburg hat es bisher billigend in Kauf genommen, dass sich Menschen möglicherweise in Stadteile mit einem erhöhten Infektionsrisiko begeben haben und dort einem vermeidbaren Risiko ausgesetzt worden sind. Die Inzidenzwerte der 52 Gemeinden des Landkreises Würzburg sind dagegen  jede Woche veröffendtlicht worden.

Die Pressestelle der Stadt Würzburg hat jetzt erst angekündigt nähere Auskünfte zu den Zahlen zu veröffentlichen.


+++++++++++++++++++

Und er(Drosten) hatte doch Recht:
Klick!

Kinder nicht weniger ansteckend als Erwachsene!

01.06.2021:   Sehr erfreulich, der Monat beginnt mit ener Inzidenz von 25(0,025%) in Würzburg, im Landkreis mit 6,8 und Bayernweit mit 35,6. Die Bundeskanzlerin ist der Menung, die Corona Bundes-Notbremse kann zum 30.06. auslaufen.


18.05.2021: Frühzeitige Behandlung verhindert Thrombosen nach Coronaimpfung laut Ärzteblatt ---> Klick!

Wie aber kann man die frühzeitige Behandlung bei Risikopersonen sicherstellen?
Die Antwort kann wohl nur lauten: Impfen bei klinischer Überwachung um das Leben zu retten. Scheint mir ein Ritt auf einem schmalen Brett zu sein.


15.05.2021: Erst abgestritten, jetzt doch..., Vitamin D doch nützlich bei Covid 19...

"Es gibt Hinweise darauf, dass ein unzureichender Vitamin D-Serumspiegel mit einem erhöhten Risiko für akute Atemwegsinfekte einhergeht. Dazu gehört auch die Covid-19-Erkrankung", heißt es in der Mitteilung 015/2021 des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) vom 14. Mai. Zuvor hatte das Institut monatelang einen solchen Zusammenhang bestritten. Vielleicht ergänzt das BfR deshalb, "...für die die Datenlage aktuell noch unsicher ist." Andere Wissenschaftler sehen das deutlich anders. Dennoch ist die Kehrtwende zwar zögerlich, aber doch bemerkenswert.
Quelle: Klick!


14.05.2021: Eine neue Studie aus England zeigt nun, dass eine Kombination von Vektor- und mRNA-Impfstoffen zu einer Häufung von Nebenwirkungen führt---> Klick!


13.05.2021: Die Bilanz der Panikmache ---> Klick!

"Der Virologe Christian Drosten schätzt, dass die Bevölkerung in Deutschland ungefähr in den kommenden eineinhalb Jahren immun gegen das Coronavirus wird. Dies werde durch die Impfung oder durch natürliche Infektion geschehen, sagte der Wissenschaftler der Charité Berlin im Podcast «Coronavirus-Update» (NDR-Info) am Dienstag. «Dieses Virus wird endemisch werden, das wird nicht weggehen. Und wer sich jetzt beispielsweise aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren.» Dagegen könne man nichts tun, da die Maßnahmen mit der Zeit immer weiter zurückgefahren würden."
Quelle: Klick!

12.05.2021: Eine Studie aus Großbritannien liefert neue Erkenntnisse zu Hirnvenenthrombosen im Zusammenhang mit mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna ---> Klick!


12.05.2021: Corona ist gar keine Atemwegserkrankung - Lauterbach teilt "wichtige Studie aus Kalifornien"

Eine Studie aus Großbritannien liefert neue Erkenntnisse zu Hirnvenenthrombosen ---> Klick!


09.05.2021: Ab Dienstag gibt es Lockerungen in Würzburg, siehe ---> Klick!


06.05.2021: Verfassungsgericht - die Ausgangssperre bleibt, wohl aber nicht für alle ---> Klick!


05.05.2021: Also doch - Erhöhtes Thrombose -Risiko durch AstraZeneca auch bei Älteren
---> Klick!

Die Rate von Hirnvenenthrombosen nach einer AstraZeneca-Impfung sei zwar insgesamt sehr gering, aber mehr als neunmal höher gewesen als nach einer Impfung mit einem Impfstoff von BioNTech oder Moderna.

05.05.2021: Würzburg liegt jetzt bei einer Inzidenz von 99,1, der Landkreis Würzburg liegt bei 62,2


02.05.2021: Lauterbach erwartet Ende Mai Inzidenz deutlich unter 50 ---> Klick!

Würzburg liegt jetzt bei einer Inzidenz von 114,5, der Landkreis Würzburg liegt bei 67,2 ---> Klick!


26.04.2016: BioNTech - Herzmuskelentzündung? ---> Klick


24.04.2021: Ministerium will Kontaktsperren für Geimpfte aufheben: Klick!
Warum eigentlich, der Geimpfte kann durchaus ein Virenträger sein, an den Händen, am ganzen Körper eigentlich. Dem Geimpften selbst wird wohl nichts passieren, er kann aber Menschen in seinem Umfeld kontaminieren!


21.04.2021: 59 Fälle von Hirnthrombose seit Beginn der Astrazeneca-Impfungen in Deutschland: Klick!


21.04.2021: Notbremse, Pandemiebekämpfung, steigende Fallzahlen: Der Bundestag hat den geplanten Änderungen am Infektionsschutzgesetz zugestimmt. Klick!


20.04.2021: Hausärzte bekommen nur noch BionTech-Impfstoff: Klick!


18.04.2021: Inzidenz bei Kindern in Würzburg bei 440: Klick!


17.04.2021: Urlauber mit Zweitwohnsitz müssen Mecklenburg-Vopommern verlassen, auch Dauercamper, Kleingartenpächter und Bootseigentümer aus anderen Bundesländern --> Klick


16.04.2021: Ab Ende April dürfen sich Hausärzte selbst aussuchen welchen Impfstoff sie an Ihre Patienten verspritzen möchten -->  Klick! 


Nach Angaben des Würzburger Gesundheitsamtes erklären sich die vielen Corona-Fälle im Raum Würzburg mit der britischen Corona-Mutation. Sie ist wesentlich ansteckender als die Ursprungsform. Hatte sich damit jemand infiziert, steckte er demnach beispielsweise nicht automatisch die komplette Familie an. Bei der britischen Variante ist das dem Experten zufolge allerdings der Fall.

16.04.2021: Supermarkt in Bayreuth nach Corona-Ausbruch geschlossen: Klick!

14.04.2021: Dänemark verzichet auf Astrazenaca komplett
:
---> Klick!
Bayernweiter Ansturm auf Astrazeneca: Klick!


14.04.2021: Coronawelle #3, 29426 Infizierte


3. Coronawelle
Es muss ein strengerer Lockdown her um wenigstens den Sommer erträglicher zu gestalten. Das Kabinett hat die bundesweite Notbremse bei einer Inzidenz von über 100 beschlossen. Bis das Gesetz aber durch das Parlament kommt, dauert es aber noch. Der Bundeslockdown soll bis zum 30.06. gelten wird berichtet.
Der rechtzeitige Eindämmung der 2.ten Welle hat man schon im Bund-Länderstreit verschlafen, nun zieht sich das auch bei der dritten Welle dahin. Vom positiven Zusammenhalt ist kaum noch etwas zu sehen, ständige Corona Sondersendungen im TV helfen da auch nicht mehr...


13.04.2021: Hausärzte müssen in der kommenden Woche neben Comirnaty® erstmals auch den Covid-19-Impfstoff von Astra-Zeneca zum Einsatz bringen. ---> Klick!


13.04.2021: US-Behörden empfehlen Stopp von J&J-Impfungen wegen Thrombosen ---> Klick!

Wie häufig sind Corona-Nebenwirkungen? ---> Klick!

12.04.2021: Aerosol-Forscher halten Ansteckungsgefahr im Freien für gering ---> Klick!


12.04.2021: Asthmaspray hilft offensichtlich gegen schwere Covid-19 Verläufe ---> Klick!

Lauterbach: hält die Ergebnisse der Studie schon jetzt für einen "Game Changer". Er schrieb auf Twitter: "Asthmapatienten kommen oft überraschend gut mit Covid klar, und das Steroid-Asthmaspray Budesonid wurde dafür verantwortlich gemacht".

12.04.2021: Trotz Zweifach-Coronaimpfung verstorben ---> Klick!

11.04.2021: Weshalb bei dem russischen "Sputnik V" Zweifel angebracht sind
---> Klick!

10.04.2021:
Niedersachse erstattet nach Impfung Anzeige ---> Klick!

Demnach handelt es sich bei dem Gifhorner um einen Risikopatienten, der neben der Lungenkrankheit COPD weitere gesundheitliche Einschränkungen habe. Im Impfzentrum ist er vom leitenden Arzt überredet worden sich mit Astrazenica impfen zu lassen gegen seinen eigenen Willen und auch gegen die Empfehlung seines Arztes.

09.04.2021: PEG als ein Anaphylaxie-Auslöser nach Covid-Impfung bestätigt ---> Klick!
Nach Impfung mit der mRNA-Vakzine Comirnaty® von Biontech und Pfizer gegen Covid-19 können Anaphylaxien auftreten. Als Auslöser steht Polyethylenglykol (PEG) unter Verdacht. Das konnten britische Forscher nun in einem Fall bestätigen. Um zu untersuchen, was die Anaphylaxie nach der Tozinameran-Gabe ausgelöst hatte, führten die Forscher um Sellaturay Pricktests mit unterschiedlichen Konzentrationen von PEG, verschiedenen Impfstoff-Bestandteilen (Cholesterol und 1,2-Distearoyl-sn-glycero-3-phosphocholin), dem Impfstoff Tozinameran sowie dem Astra-Zeneca-Impfstoff Vaxzevria® und dessen Hilfsstoff Polysorbat 80 durch.
Positiv fiel der Pricktest auf PEG 4000 ab einer Konzentration von 1 Prozent aus. Innerhalb von zwölf Minuten entwickelte die Patientin aufgrund des Pricktests eine weitere Anaphylaxie.


08.04.2021: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hält eine nationale Impfpflicht für zulässig---> Klick!

08.04.2021:
LONG COVID - jeder dritte Covid-Patient hat Langzeitschäden an Nerven und Psyche ---> Klick!
Wenn die Krankheit kein Ende nimmt: Klick!

08.04.2021:
In Großbritanien soll wegen 79 Gehirnblutungsfälle  der Impfstoff Astrazeneca nur an über 30-jährige gespritzt werden.

06.04.2021:
Doch Verbindung zwischen AstraZeneca-Impfung und Thrombosen laut Ema: Kllick!

06.04.2021: 
Warum wird eigentlich jetzt nicht die Gruppe geimpft die am meisten zum Infektionsgeschehen beiträgt, also die Feierbiester, Strandläufer, Nachtschwärmer, Rudelgänger etc. ?
Aus der ganzen Testerei muss man eigentlich doch schon wissen welche Altersgruppen das sind?


03.04.2021:
Planlose Politik zur Corona-Bekämpfung, Bund und Länder haben kein einheitliches Ziel..., den Beginn der 3. Welle hat man verschlafen, jetzt wird das Problem zu "Dauerwelle"!

Politiker leben in einer "heilen Welt", dabei ist klar was jetzt zu tun ist: Klick!
Was der Virologe Drosten sagt: Klick!

02.04.2021: Nebenwirkungen, Kreutreaktionen, problematische Hilfsstoffe/Zusatzstoffe und Kontraindikationen von Corona-Impfstoffen:
Man sollte nur dann zur Impfung gehen, wenn man sich gerade einigermaßen gut fühlt und die Risiken zumindest hausärztlich oder klinisch abgeklärt sind. Politiker versuchen mit albernen Aufrufen die Impfstoffrisiken zu bagatelisieren, sie sind halt keine Mediziner!

01.04.2021:
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will sich derzeit ausdrücklich nicht mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca* impfen lassen. "Die Antwort auf die Aufforderung von Jens Spahn lautet nein", sagte Seehofer der "Bild"-Zeitung. Dem 71-jährigen gehe es dabei jedoch nicht um eine Bewertung des Impfstoffs an sich. "Ich lasse mich nicht bevormunden", sagte Seehofer. Klick!

* in den USA ist der AstraZeneca-Impfstoff nicht zugerlassen !!!

32.03.2021: Der Name des Impfstoffe wird geändert -->
Vaxzevria...

Klick!

30.03.2021: Impfung mit AstraZeneca für unter 60-jährige gestoppt...: Klick!
Nanü, zuerst sollten über 60-jährige mit AstraZeneca nicht geimpft werden, dann doch wieder, jetzt muss die Gruppe unter 60 auf den Impfstoff verzichten wegen erhöhter Risiken!!!

STIKO rät Jüngeren von AstraZeneca als Zweitdosis ab: Klick!
Welche Kreuzreaktionen und Folgen das haben kann, ist wohl noch unbekannt?


"Vertrauen entsteht aus dem Wissen, dass jedem Verdacht, jedem Einzelfall nachgegangen wird", sagte Merkel nach Beratungen mit den Ministerpräsidenten der Länder.
Davon haben die an Blutgerinseln Verstorbenen und Anverwandten nichts mehr, man muss das Risiko vor der Impfung mit Verträglichkeitstestungen klinisch prüfen lassen und nicht einfach blind impfen!

29.93.2021:
Wer sich gegen Covid-19 impfen lassen möchte, hat keinen Anspruch auf die Wahl des Impfstoffes. Das urteilte das Frankfurter Verwaltungsericht, nachdem ein Mann eine sofortige Schutzimpfung von Biontech/Pfizer oder Moderna gerichtlich erzwingen wollte. "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst", gelte nicht bei den Impfungen, urteilten die Richter und verwiesen auf die Verordnung vom 10. März. Diese gewährt weder Ansprüche auf vorzeitige Impfungen noch die freie Wahl des Vakzins---> Klick!

27.03.2021: Zwei Drittel der Ärzte sind in Hannover nicht zum Impfen erschienen ---> Klick!

27.03.2021: Tod einer Krankenschwester in Österreich in Zusammenhang mit einer AstraZenica-Impfung bestätigt ---> Klick!


26.03.2021:
Pilot-Projekt Tübingen wird verlängert---> Klick!


26.03.2021:
Neue Doppelmutante in Indien entdeckt ---> Klick!

26.03.2021:
RKI-Wieler; 100.000 Infektionen pro 24h für möglich, Spahn dazu: die Länder sollen die Notbremse ziehen ---> Klick!

25.03.2021: 22.657 Infektionen ---> Klick
RKI-Wieler: "Können diesen Anstieg nur mit einem Lockdown für das Land stoppen" Klick!
LAND HÖRST DU DAS NICHT?

24.03.2021:
Corona APP ein Millionengrab ---> Klick!

24.03.2021:
Viel Aufwand mit wenig Nutzen!
Bundeskanzlerin zieht den Lockdown in der beschlossenen Form zurück ---> Klick!


23.03.2021: Weiterer Todesfall nach Impfung: ---> Klick!

22.03.2021:
Die MPK verlängert nach 11 stündigen Verhandlungen den Lockdown bis zum 18 April.
Zwischen dem 01.04 bis  05.04. heißt es #WirBleibenZuHause", die Außengastronomie darf in dieser Zeit nicht öffnen, nur am Karsamstag darf der Lebensmittelhandel verkaufen.
O
hne verschärfter Infektionsschutzmaßnahmen wird es nicht gelingen, den Anstieg der Erkranktenzahlen abzumildern nach Meinung der Kanzlerin. Einzelheiten: Klick!
Der Lockdown von 5 Tagen ist aber mit 5 Tagen zu kurz, zudem wird er für einen Tag - Karsamstag - unterbrochen in dem  die Supermärkte für den Lebensmittelverkauf geöffnet werden dürfen. Man befürchtet, dass an diesem Tag zuviele Menschen unterwegs sein werden.

Weitere Informationen von BR24: Klick!

Von den 2.678.263 Infizierten sind 74.824 bis jetzt verstorben, das sind 2,78% lt. Johns Hopkins Universität. siehe Klick!

22.03.2021: Modellversuch in Tübingen: "Öffnen mit Sicherheit" - so läuft's bei einer Inzidenz von 30 ---> Klick!


18.03.2021: Ursachen für Hirnnervenenthrombosen gefunden: Klick! 

18.03.2021: Bedrohlicher Anstieg von Infektionen auf dem Weg zu der dritten Welle
---> Klick!
Rentner im Westen der Republik bekommen in 2021 keine Rentenerhöhung.

18.03.2021: RKI-Aufklärungsmerblatt zur Schutzimpfung: Klick

18.03.2021
: Gesundheitsminister Spahn hat AstraZeneca wieder für die  Impffung freigegeben. Der Beipackzettel wird über die Gefahr der Blutgerinselbildung vom Hersteller ergänzt und damit der Impfende besser aufgeklärt worauf er sich da einläßt.


18.03.2021: Mittlerweile 13 Trombosefälle nach Impfung mit Astrazeneca--> Klick!


17.03.2021;
Hinweise darüber ob man schon eine Corona-Infektion hatte: Klick!

17.03.2021: Wie lange es dauert, bis alle geimpft sind: Klick!

16.03.2021: Statistischer Rechner über das voraussichtliche Pandemieende: Klick!

16.03.2021: Für die Jahrgänge ab 50 wird es "brenzlich" warnt der  Virologe Drosten: Klick!
Nach Angaben aus dem Gesundheitsministerium wurden in Deutschland bis Dienstagabend insgesamt acht Fälle mit Thrombosen in den Hirnvenen in zeitlichem Zusammenhang zur Impfung gemeldet. Die Zahl der Fälle ist demnach statistisch signifikant höher als in der Bevölkerung ohne Impfung.


16.03.2021:
Schlauberger von EMA sind darauf gekommen; der Nutzen von Astra Zeneca sei größer als das Risiko ---> Klick!  Wie will man dann  Ältere Menschen mit einer chronischen Multierkrankung vor den Risiken des Impfstoffes schützen?

16.03.2021:
Böhmermann und Streeck ---> Klick!

15.03.2021; Störer im Gerinnungssystem gefunden: Klick!

15.03.2021:
Virus-Mutation trifft vor allem Jüngere sagt Lauterbach --> Klick!

14.0.2021; Corona Virus und Asthma:
Wissenswertes: Klick!

14.03.2021: Wahltag in Baden Württemberg
Der alte/neue Ministerpräsindent Kretschmann nach dem Sieg im TV-Interview: Bis zum Sommeranfang haben wir den schlimmsten Teil der Corona-Pandemie hiner uns.

Die Presse hat darüber auch schon berichtet: Klick!

14.03.2021:
Erneut Blutgerinsel nach AstraZeneca-Impfung: Klick!

Was man als Risikoperson wissen muss:

Zweierlei Risiko...


Sieben Thrombosen sind nach einer Impfung mit Astra Zeneca in Deutschland gemeldet worden.
Andererseits: Dass Sars-CoV-2 die menschliche Blutgerinnung empfindlich stört, ist seit bald einem Jahr bekannt.

Virologen sind in Impfeignungsfragen die schlechtesten Ratgeber.
Im Impfzelt zählt nur die eigene Unterschrift auf dem Anamnesebogen, Beratung kann man dort nicht erwarten.

Blutsauerstoffgehalt messen:

Ein fallender Blutsauerstoffgehalt kann ein erstes Zeichen für Entzündungsvorgänge im Körper sein!
Nicht verkehrt ist es auch auf die Durchführung von der jetzt verfügbaren Corona-Schnelltests regelmäßig zurückzugreifen

Testung im Vorfeld der Impfung bei disponierten Personen mit Vorerkrankungen:

Vor der Impfung wird ein Tryptase-Labortest empfohlen im Falle von Allergien Typ I, dafür ist eine Blutentnahme nötig. Mit der Tryptase-Testmethode wird eine klinische Bewertung von disponierten Risikopersonen im Vorfeld der Impfung ermöglicht.
 
Die Verträglichkeitstestung auf Zusatzstoffe in den Corona-Impfmitteln - z.B. Polyethylenglycol(PEG) in Impfstoffen von BionTech/Moderna oder Polysorbat-8 bei AstraZeneca - wird mittels LTT-Test durchgeführt was sehr teuer ist.

Quelle: MCS/CFS-Initiative NRW e.V.

Über die hausärztliche Praxis sind auch Corona Antikörper-Testungen möglich - die Antikörper können durchaus schon vorhanden sein..

In jedem Fall sind die vorsorglichen Test-Maßnahmen mit dem Arzt zu besprechen.

13.03.2021:
Düstere Prognose für Ostern. Mit den aktuellen Maßnahmen lässt sich die Variante, die zuerst in Großbritannien entdeckt wurde, offenbar nicht zurückdrängen meint das RKI --> Klick!

Werden Politiker und Gesellschaft diese ernste Warnung ignorieren?
Gegenüber dem WDR sagte der Politiker Karl Lauterbach: "Die dritte Welle ist auf keinen Fall verhinderbar. Es ist nur die Frage wie groß sie sein wird. Je größer die dritte Welle ist, umso mehr Menschen werden sterben in der dritten Welle. Das wird insbesondere die Altersgruppe der 50-80-jährigen treffen."

Diskussion auf Twitter: Klick!

12.03.2021: Nach welchen Kriterien beurteilt der Virologe eine Covid-19 Impfempfehlung?

Dazu habe ich einen führenden Virologen der Würzburger Uniklinik befragt auf der Grundlage der im Anamnese-Fragebogen des Bayer. Gesundheitsministerium in den Vorerkrankungen einer Risikoperson einzutragen sind: Klick!

Die Antwort lautete:

"Lassen Sie sich impfen und zwar bald möglichst. Ihr Risiko an Corona zu versterben liegt irgendwo zwischen 5-15%, wenn sie sich infizieren. Je mehr Risikofaktoren vorliegen, desto höher ist das Risiko. In den nächsten 3 Jahren werden Sie eine Infektion nicht vermeiden können. Das Risiko an der Impfung zu versterben liegt hingegen bei <1:100.000 (wahrscheinlich viel niedriger).

Bei einem Alter von 85 beträgt die mittlere Lebenserwartung etwa 5 Jahre. Wenn man also knapp 2000 85-Jährige impft, stirbt im Durchschnitt eine Person innerhalb der nächsten 1-2 Tage. Das sagt die Statistik.

Das Risiko, das für Sie von Corona ausgeht, ist also um ein Vielfaches höher als die Impfung. Erst bei Menschen unter 30, beginnt sich das vielleicht zu ändern."

Die Empfehlung des Virologen stützt sich ausschließlich auf statistische Erhebungen ab. Welchen Wert solche Statistiken für die betroffene Risikoperson haben kann ich selbst beurteilen da ich berufsbeding mit Mathematik und Statistik viel zu tun hatte. Die Gesundheitsprüfung(Klick!) z.B. fällt bei dem Virologen aus, nicht aber bei den Versicherern z.B. die mit statistischen Daten das Risiko überprüfen wann der Versicherer ausfällt.

Die Berücksichtigung der Vorerkrankungen einer zu impfenden Risikoperson fallen bei dem Virologen unter den Tisch!
Den Virologen interessiert es überhaupt nicht, welcher Covid-19 Impfstoff besser zu empfehlen sei und welcher schon garnicht!

Die Statistik des Virologen ist also ein schlechter Ratgeber für eine Impfempfehlung, da sie den Gesundheitszustand der zu impfenden Person völlig ingnoriert.


Ein 82-jähriger ist am 12.03. noch auf dem Impfzentrum-Gelände in Würzburg nach der Impfung verstorben,
Klick!


"
Impfarzt ...... konnte auf Nachfrage eine allergische Reaktion des Impfstoffs als Todesursache ausschließen. Das hätte man nach dem Tod sehen können, betonte er. Vielmehr geht er davon aus, dass die Herz-Vorerkrankung des Seniors Auslöser war. Die ungewohnte Umgebung oder der Stress an sich könnten zu viel für den Mann gewesen sein." siehe Klick!

Offensichtlich sind bei der Impfung dieser Risikoperson mit Herz-Vorerkrankugen keinerlei Vorsorgemaßnahmen getroffen worden bezüglich der geeigneten Impstoffwahl und klinischer Überwachung?

Corona-News vom 12. März:
EMA: Schwere Allergien mögliche Nebenwirkung von Astrazeneca-Impfstoff
14.47 Uhr: Der Corona-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca kann nach Einschätzung
der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) schwere allergische Reaktionen
auslösen. Anaphylaxie sowie Überempfindlichkeitsreaktionen sollten in die Liste
der möglichen Nebenwirkungen des Vakzins aufgenommen worden,
erklärte die EMA am Freitag unter Verweis auf mehrere solcher Fälle in
Großbritannien. Klick!


12.03.2021
: Es wird wieder dunkler auf der Deutschlandkarte
Die Infektionen steigen an, nur weniger Tage nach dem Lockerungsplan von Bund und Ländern wird man bald die Notbremse ziehen müssen: Klick!

11.03.2021
: Status der Covid-19 Impfstoffe: Klick!

10.03.2021: Österreich riegelt erstmals eine ganze Stadt ab ---> Klick!

10.03.2021: Welcher Impfstoff verursacht die größten Nebenwirkungen?

Es gibt eine Untersuchung dazu vom Paul-Ehrlich-Institut: Klick!

10.03.2021: Der russische Impstoff Sputnik V wir demnächst auch in Intalien produziert: Klick!

Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, hat den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V gelobt. "Das ist ein guter Impfstoff, der vermutlich auch irgendwann in der EU zugelassen wird. Die russischen Forscher sind sehr erfahren mit Impfungen. Sputnik V ist clever gebaut", sagte Mertens der "Rheinischen Post" (Mittwoch).
Mertens zeigte sich zudem "sicher", dass es auch bald Corona-Impfstoff für Kinder geben werde. Derzeit untersuchten die Hersteller in Studien, wie ihre Mittel bei Kindern wirkten. Bei einer zeitlichen Prognose blieb der Stiko-Chef vorsichtig. "Ich bin mir nicht sicher, ob das dieses Jahr noch etwas wird", sagte er. "Vielleicht können wir Ende des Jahres mit der Impfung der Kinder beginnen."

09.03.2021: Plötzlich wird der Impfstoff Astrazeneca auch für ältere Menschen ab 65 verimpft, bisher war das nicht erlaubt

Nach Meinung von Virologen ist das die dritte Studie der Verimpfung mit all ihren Nebenwirkungen, wobei die geimpften Personen darüber nicht genug aufgeklärt worden sind, dass sie ein Teil der Studie sind um eine allgemeine Zulassung und nicht nur Notfallzulassung zu bekommen. Diese Info stammt von Eric Deyerler(Facebook) der ein Interview mit einem Virologen dazu geführt hat.


Quelle: Klick!

09.03.2021: Corova-Virus an Blütenpollen ---> Klick!

06.03.2021
: Wer darf sich nicht impfen lassen?

Impfungs-Experte

Quelle: Klick!

Deutsche Gesellschaft für Infektionologie e.V: Klick!

06.03.2021
: Verstöße gegen die Corona-Regeln in Unterfranken

Bussgelder

04.03.2021:
Die Ständige Impfkommission (Stiko) am Robert-Koch-Institut (RKI) empfahl für Deutschland die Anwendung des Impfstoffs für Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren. Für ältere sei der Stoff nicht geeignet. Grund: Die Wirksamkeit bei älteren Personen sei nicht ausreichend belegt. Aufgrund der jetzt viel größeren Erfahrung mit dem Impfstoff in anderen Ländern hat die "Stiko" nun auch die Empfehlung für Deutschland gegeben über 65-Jährige damit zu impfen: Klick!
Astraceneca-Impfung hat überraschende Wirkung bei Älteren: Klick!
MHH-Experte: Astrazeneca Nebenwirkungen angeblich leicht behandelbar: Klick!

Mehr Testungen?
Indem wir mehr testen, können Corona-Infektionen besser und schneller erkannt werden. Damit können wir Infektionsketten unterbrechen und die Verbreitung des Coronavirus eindämmen. Andererseits steigert das zunächst die Insidenz, es verhindert das Lockerungen des Lockdowns. Die Eindämmung der Inzidenz wird erst nach einer gewissen Zeitverzögerung erkennbar.


03.03.2021
: MPK vereinbart eine Lockdown-Öffnungsstrategie, Lockdown verlängert bis 28.03.2021

Letztes Jahr um diese Zeit sind wir bei einer Insidenz von 50 in den Lockdown gegangen, in diesem Jahr geht es in die Lockerungen vom Lockdown. Viele Menschen in Deutschland können das nicht verstehen. "Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" scheint vorbei zu sein, jetzt gilt "Fragen Sie Ihre Regierung"!

Corona-Oeffnungstrategie

Viele Einschränkungen bei stufenweiser Öffnung der Geschäfte, weitere Schritte sollen in der MPK am 22.03. festgelegt werden.

Quelle: ZDF----> Klick!

01.02.2021: Wo das Ansteckungsrisiko am größten ist: Klick!

Ansteckungsrisiko

Umfangreichere Tabelle: Klick!

28.02.2021
: USA lassen Impfstoff von Johnsen & Johnsen zu. Dieser Wirkstoff entfaltet seine volle Wirkung schon nach einer Impfung ---> Klick!
Menschen mit schweren allergischen Reaktionen oder mit Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe, sollten sich laut RKI nicht impfen lassen --> Klick!
EMA-Zulassung für Europa: Klick!

27.02.2021: Der Astraceneca-Wirkstoff wird für Deutschland neu bewertet, ob er auch für ältere Menschen mit bestimmten
                  Vorerkrankungen zugelasen werden kann(die WHO hat es ja schon am 10.02. für Menschen über 65
                  zugelassen --->
Klick!

26.02.2021:
Offensichtlich erste Erfolge bei der Impfgruppe 1 ---> Klick!

25.02.2021:
Merkel: EU-Impfpass soll Reisen erlauben -> Klick!


23.02.2021: Wie das RKI lockern will: Klick-1, Stufenplan Klick-2
Die richtige Zeit für einen Lockerungsfahrplan?: Klick!

RKI-Infektionsrisikoermittlung

Quelle: RKI-Auszug über die Herkunft der Infektionen

23.02.2021:
In Bayern gibt es nach dem Austausch der Leitung des Gesundheitsministeriums einen neuen Anamnesebogen für die Impfung um die Risiken abzuklären, siehe: Klick!  Man kann dort jetzt mehr als doppelt soviel medizinische Risiken eintragen und man fragt sich wer bewertet das Impfrisiko und wer übernimmt die Verantwortung für die Impffolgen?


20.02.2021: RKI meldet 9164 Neuinfektionen. Seit einigen Tagen schon fallen die Neuinfektionen nicht mehr, RKI befürchtet einen neuen Wendepunkt. Stehen wir vor einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen?

Corona 20.02.2021
Es reicht nicht für allgemeine Lockerungen!

19.02.2021
:
Zitat: Die Ergebnisse der Untersuchungen bestätigten zudem die positive Wirkung von Blutverdünnungsmitteln. „Zwar haben unsere Obduktionen der Verstorbenen gezeigt, dass die Covid-19-Erkrankten trotz der Gabe von Blutverdünnungsmitteln noch Blutgerinnsel in den Lungenschlagadern aufweisen konnten“, sagte Ondruschka. In der statistischen Auswertung hätten sich aber längere Überlebenszeiten zwischen Infektion und Tod seit einer Therapieumstellung gezeigt." siehe: Klick!

15.02.2021
: In Schweinfurt liegt der Inzidenzwert aktuell bei 3,7  - der kleinste Wert in Deutschland - siehe: Klick!
Haben sich die Einwohner der Stadt - in der ich studiert habe am Balthasar Neumann Polytechnikum - "selbst am Riemen gerissen"? Ein Verdienst der derzeitigen Covid-19 Durchimpfung der Stadtbewohner ist das bestimmt nicht!

12.02.2021: 113 ältere Menschen sind nach der Corona-Impfung in Deutschland gestorben; Klick!
Ob die Impfung der Grund für das Ableben sei wird sofort von Experten verneint. "Dass Impfungen Herzinfarkte auslösen, ist bisher überhaupt nicht beschrieben in der Fachliteratur. Diese Frau war ohnehin hochgradig Herzinfarkt-gefährdet."
sagt z.B. Prof. Dettmeyer. Wird man durch solche Aussagen nicht einfach nur geblendet?
Als die bestehende Literatur über Impfrisiken geschrieben worden ist gab es doch noch gar keinen Covid 19-Impfstoff?
Siehe auch: Klick!

10.02.2021: Bund und Länder haben den Lockdown bis zum 07. März verlängert. Frisöre dürfen am 01. März wieder öffnen mit bestimmten Hygieneauflagen. Einen größeren Öffnungsschritt soll es ab einem stabilen Inzidenz-Wert von höchstens 35 Neuinfektionen geben. Das konkrete weitere Vorgehen wird am 03. März besprochen. Wie es im Falle der Schulen und Kitas weitergehen soll, regeln die Bundesländer.

Auffällig ist, daß der am Anfang der Pandemie im letzten Jahr überschrittene Inzidenz von 50 für Bestürzung sorgte, jetzt geht ab einem Inzidenzwert unter 50 die Sonne fast schon auf.

Pressebericht: Bundeskanzlerin warnt die Landesfürsten und mahnt zur Vorsicht; Klick!

In Bayern gilt die nächtliche Ausgangssperre ab dem 15.02. nur noch in Corona-Hotspots, Grundschüller gehen ab dem 22.02. wieder in die Klasssenzimmer, Kleinkinder in die Kitas, Frisöre öffnen am 01. März.

WHO: Astrazeneca-Wirkstoff wird auch für die Altersgruppe ab 65 empfohlen: Klick!

09.02.2021
:
RKI meldet 3379 + 600 nachgemeldete Neuinfektionen aus NRW, immer noch zuviel für eine große Lockerung des derzeitigen Lockdowns worüber am 10.02. der Bund mit den Ländern beraten will.


29.01.2021: Astrazeneca hat heute die EU-Zulassung bekommen, ein EMA-Ausschuss empfahl den Impfstoff für alle Menschen ab 18 Jahren.
Die Ständige Impfkommission (Stiko) am Robert-Koch-Institut (RKI) empfiehlt für Deutschland die Anwendung des Impfstoffs für Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren. Für ältere sei der Stoff nicht geeignet. Grund: Die Wirksamkeit bei älteren Personen sei nicht ausreichend belegt.


26.01.2021:
Impfstoff von Astrazeneca wirkt bei Senioren kaum?
Auf diesen Wirkstoff haben viele Senioren und Hausärzte gesetzt, nun wird über eine geringe Wirksamkeit und große Lieferschwierigkeiten berichtet: Klick!

24.01.2021:
Bund kauft neues Antikörper-Medikament; Klick!

23.01.2021: Jetzt ist es endlich raus...

Einige Personengruppen - wie Kinder, Jugentliche bis 16 und Schwangere - werden vorerst nicht gegen Covid-19 geimpft. Der Grund: Nach bisherigem Forschungsstand sind die Nebenwirkungen und Risiken noch nicht weit genug erforscht worden. Bei manchen Personen sind daher die Sicherheitsbedenken zu groß. Auch Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen müssen noch warten. Denn sie wurden in den Impfstoffstudien nicht berücksichtigt und es gibt keine Belege, wie sie die Impfung vertragen; Klick!

Ohasen der Impfstofftestung

Also: gesunde Freiwillige werden getestet, keine Alters-Risikogruppen!

22.01.2021:
Das RKI meldet 50.000 coronabedingte Tote serit Ausbruch der Pandemie. Die Inzidenzwerte sinken derzeit in Deutschland, die Deutschlandkarte wird in vielen Landesteilen wieder heller statt dunkelrot. Prof. Dorsten fürchtet im Spiegel-Interview 100.000 im Sommer an täglichen Neuinfektionen, verantwortlich ist die Mutation in England. Erst im Herbst werden die Infektionszahlen wieder sinken!

19.01.2021:
Der Lockdown wird bis zum 15.02.2021 verlängert - Schulen bleiben zu; siehe Klick!
Schulen und Kitas bleiben zu. Das RKI meldet erneut 15.974 neue Infektionen und 1148 an Coronatote in den letzten 24 Stunden.

17.01.2021: Außenminister Maas verlangt Sonderrechte für Geimpfte: Klick!

16.01.2021:Die TK hat erst 20% der Maskengutscheine verschickt, dabei wollte der Bund schon ab dem 01.01.2021 auf dem Höhepunkt der Pandemie Menschen über 60 mit hohen Risiko für schwere oder tödtliche Krankheitsverläufe mit FFP2-Masken
schützen wollen. Bisher haben diese Menschen erst drei Masken Ende Dezember 2020 bekommen: Klick!

14.01.2021: Lockdown ermöglicht es jetzt dem Gesundheitsamt Würzburg den Ort der Ansteckung genauer zu analysieren.
Die Corona-Infektionsquellen haben sich in Würzburg teilweise verlagert. Derzeit treten dort die meisten, gehäuften Infektionen im privaten Umfeld, auf der Arbeit in einer Klinik und in der Würzburger Gemeinschaftsunterkunft auf. Das hat das Gesundheitsamt auf Nachfrage mitgeteilt. Vor etwa vier Wochen konnte die Behörde keine konkreten Corona-Ansteckungsorte nennen.


13.01.2021: Wie lange moch der jetzige Lockdown bleiben soll?
Gesundheitsminister Spahn bei Maischberger: Der Winter dauert bis Ende März und so lange kann nichts von dem Lockdown gelockert werden!


12.01.2021: Bayern erweitert die Maskenpflicht. In Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr muss von kommender Woche - 18.01.2021 - an eine
FFP2-Schutzmaske getragen werden. Unsere TK - die in der Vergangeheit schon viel Geld für Stadionwerbung ausgegeben hat - will Risikogruppen erst in sechs Wochen die Berechtigungsscheine herschicken!
Wer FFP2- Masken nutzen will, müßte eigentlich nach "G26-Atemschutzgeräte" untersucht werden. Laut Berufsgenossenschaft beträgt die max. Tragezeit 75 Minuten bei nur einmaliger Verwendung.


Älterer TV-Bericht zum Maskendebakel bei der Beschaffung durch das Bundesgesundheitsministerium: Klick!
Mehr Informationen zu den FFP2-Masken: Klick!

Tipp: FFP2-Masken aus Niederbayern, mit CE-Zertifizierung(mit Nummer!), alle Materialien als auch Produktion aus Deutschland, Glasfaser- und Schadstofffrei: Klick!


10.01.2021:
Schweizer Studie zeigt welche Maßnahmen zur Infektions-Eindämmung am effektivsten sind...
  • Schulschliessungen;  21,6 % Reduktion
  • Kontaktbeschränkungen - Verbot von Treffen mit mehr als fünf Menschen;  24,9 % Reduktion
  • Schließung von Restaurants, Bars und Geschäften, die für den täglichen
    Lebensunterhalt nicht notwendig sind; 22,3 %
Quelle: Klick!

09.02.2021: Bei 14 Altenheimbewohnern in Belm im Landkreis Osnabrück ist die britische Corona-Mutation B.1.1.7 nachgewiesen worden – und das, obwohl alle Bewohner am 25. Januar zum 2. Mal mit dem Biontech/Pfizer-Impfstoff gegen Covid-19 geimpft wurden. Der Fall wurde am 7. Februar bekannt: Klick!


09.01.2021
: Bürger können Impfstoff nicht wählen - diktiert Gesundheitsminister Spahn
Während ältere Risikopersonen zwischen 75-80 z.B. mit nachgewiesener Unveträglichkeit gegen bestimmte Zusatzstoffe in Medikamenten mit 3-fach vorgekommenen jeweils 7-tägigen Koma mit Krankenhaus-Auffenthalt deswegen, Markumarisierung nach Schlaganfall, Herzschwäche, ständigen Vorhofflimmern, Diabetes Melitus 2 und Asthma Bronchialer Hoffnungen auf eine Impfung mit dem demnächst verfügbaren Impfstoff Astra-Zeneca hegen unter kontrollierten ärztlichen Bedingungen(Verfügbarkeit von Wiederbelebungsmaßnahmen, Schutz vor evtl. auftretenden Herzrasen mit Herversagengefahr und einem aktuten schmerzhaften Asthma-Bronchialer Anfall) in der Hausarztpraxis setzen, will der vielversprechende Bundesgesunheitsminister(CDU) die freie Impfstoffauswahl nach dem geringst möglichen Risiko verbieten und er wird in diesem Ansinnen auch noch von dem überall und zu jeder Zeit Interviews gebenden Politiker Prof. Dr. Lauterbach(SPD) unterstützt.
Diese lebensfeintliche Grundhaltung mit der Folge einer unterlassenen Hilfeleistung wird auf das Schärfste von betroffenen älteren Risikopersonen mit chronischen Erkrankungen verurteilt!
Presse-Meldung zum Ansinnen des Bundesgesundheitsministers hier: Klick!

08.01.2021: Wann kommt der Impfstoff von Curevac - bald wertvollster Impfstoff?
Status siehe hier: Klick!

07.01.2021: Der Lockdown zahlt sich scheinbar aus:
In der Stadt Würzburg verlangsamt sich die Pandemie offenbar. Die Inzidenz liegt jetzt bei etwa 62, vor dem harten Lockdown war sie bei über 100. Am stärksten war der Rückgang im Landkreis Main-Spessart. Dort liegt die Inzidenz nun bei rund 87, vor dem harten Lockdown war sie bei rund 227.


06.01.2021: Ein noch nicht in D zugelassener Corona-Impfstoff wird bereits in Großbritanien eingesetzt - es handelt sich um
Astra-Zeneca, es ist ein sogenannter Vektorimpfstoff, also kein mRNA-Impfstoff(wie bei BioNTech  & Moderna). Zwar liegt die Wirksamkeit nur bei 70-80%, diese reichen aber laut WHO. Eine Zwischenauswertung der Studien für den britisch-schwedischen Impfstoff zeigte, dass der Wirkstoff gut verträglich sei. Lediglich seien nur leichte Nebenwirkungen wie Fieber, Müdigkeit oder Rötungen aufgetreten, die normal nach einer Impfung sind. Schwere Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt. Quelle: Klick!

Die Presse berichtete ferner: Nach Angaben des britischen Gesundheitsministeriums bietet Astra-Zeneca zudem bereits nach der ersten von zwei Impfungen Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung. Ferner enthält der Vektorimpfstoff kein PEG und könnte daher für starke Allergiker besser verträglich sein. Britische Behörden empfehlen zunächst keine Covid-19-Impfung von starken Allergikern: Klick. Wiederbelebungs-Möglichkeiten sollten für alle Impfungen jederzeit verfügbar sein. Die Impfung sollte  nur in Einrichtungen durchgeführt werden, in denen Wiederbelebungsmaßnahmen verfügbar sind laut der britischen Arzneimittelbehörde MHRA. Behörden rechnen mit baldiger Zulassung von Astra-Zeneca: Klick!


06.01.2021: Ein weiterer Corona-Impfstoff ist zugelassen worden.
Die Wirksamkeit des Moderna-Impfstoffs liegt nach der abschließenden Analyse der zulassungsrelevanten Studie bei gut 94 Prozent. Biontech und Pfizer hatten die Wirksamkeit ihres Vakzins auf 95 Prozent beziffert. Beide Impfstoffe basieren auf einer neuen Technologie, der sogenannten Boten-RNA (mRNA), die den menschlichen Zellen die Information zur Produktion von Proteinen und damit zur Bekämpfung der Krankheitserreger vermitteln soll. Das Impfrisiko wird ähnlich bewertet wie bei dem mRNA-Impfstoff von BioNTech.


05.01.2021: Kanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs haben sich auf eine drastische Verschärfung der Corona-Maßnahmen geeinigt:
  • Der Lockdown wird bis zum 31. Januar verlängert und verschärft. So wird in den Hotspots über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner der Bewegungsradius auf 15km um den Wohnort begrenzt. Damit soll eine starke Ausbreitung des Virus anderswo verhindert werden.
  • Künftig sind private Zusammenkünfte nur noch im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet.
  • Schulen und Kitas bleiben geschlossen.
  • Faschingsferien fallen in Bayern aus.
  • Bayern erlaubt dem Einzelhandel nun auch den Abholservice Click&Collect. Online-Bestellungen dürfen künftig im Laden abgeholt werden, wie Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) am Mittwoch nach der Kabinettssitzung in München sagte. "Das ist für viele Händler, gerade auch für den kleineren Einzelhandel, vielleicht der letzte Strohhalm."
Bund und Länder bekräftigten, dass zu den 1,3 Millionen an die Länder bereits ausgelieferten Impfdosen knapp 2,7 Millionen bis zum 1. Februar hinzukommen sollen.

Nachtrag 07.01.2020: In einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sprachen sich fast zwei Drittel der Befragten dafür aus, die Einschränkungen mindestens in der bisherigen Härte fortzuführen.


04.01.2021: Der Lockdown(ab 16.12.2020) zeigt auf Intensivstationen noch keine Wirkung: Klick!

03.01.2021: Zahl der Corona-Toten bisher: Klick!

02.01.2021
: Gesundheitsminister Spahn will längeren Lockdown: Klick!


01.01.2021: Kein Impfstoff derzeit, keine Impftermine...


BioNTech wundert sich über zögerliche Impfstoff-Bestellungen.

Schlaue Hoch-Rechner haben bereits ausgerechnet, dass es bei dem jetzigen Impftempo noch neu Jahre dauern wird bis die Bevölkerungzu 60-75% durchgeimpft worden ist.


Neuseeland hat keine Infizierten mehr bis auf ein paar Rückkehrer aus dem Ausland.


Wie das Neuseeland geschafft hat: Klick!


Lockdown in Würzburg


Lockdown in Würzburg(Foto MP)


Die Feinstaubbelastung lag an den Meßstellen Stadtring Süd und an der Uniklink bei 13 Mikrogramm pro Kunikmeter Luft am Neujjahrstag, die Jahre davor im Schnitt bei  46 Mikrogramm.

31.12.2020: Am Sonntag war in einem Pflegeheim in Stralsund an acht Mitarbeiter versehentlich die fünffache Dosis des gelieferten Corona-Impfstoffes der Firma Biontech/Pfizer verabreicht worden. Vier von ihnen wurden daraufhin vorsorglich insKrankenhaus gebracht. Drei wurden bereits nach einer Nacht wieder entlassen berichtete die Berliner Morgernpost.


30.12.2020:
Bundes-Gesundheitsminister Spahn erwartet Anfang Januar die Zulassung des Moderna-Impfstoffes, Die Britten haben am 30.12. zudem den Impfstoff des Herstellers Astrazeneca zugelassen.

Zum 30.12. 2020 lag die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für die Stadt Würzburg bei 86,76..., also noch weit über dem von der Politik angestrebten Wert von unter 50.

Diverse Liksammlung:

Die Nebenwirkungen der Corona-Impfung: Klick!
Anamnese-PDF in Bayern: Klick!
Coronaimpfung bei Personen mit Allergie: Klick!
75-Jähriger zwei Stunden nach Impfung verstorben: Klick!

Ob man bereits Antikörper auf Covid-19(Sars-CovV-2) entwickelt hat?

Diese Frage kann jeder Hausarzt beantworten mit einem Labortest ---> siehe z.B. Klick!

Wo besteht eine hohe Ansteckungsgefahr?
  • Es gibt keinen Ausbruch im Freien, der dokumentiert wäre, wo man eine große Zahl von Infektionen hat, im Sinne eines Super-Spreader-Ereignisses.
    Quelle: Alexander S. Kekulé
  • Corona-Infektionen im Freien durch Pollenflug: Klick!

  • Eine Übertragung von SARS-CoV-2 durch Aerosole ist in bestimmten Situationen über größere Abstände möglich, zum Beispiel wenn viele Personen in nicht ausreichend belüfteten Innenräumen zusammenkommen und es verstärkt zur Produktion und Anreicherung von Aerosolen kommt. [...] Übertragungen von SARS-CoV-2 im Freien über Distanzen von mehr als 1,5 m und die Vermeidung von größeren Menschenansammlungen sind bisher nicht beschrieben.
    Quelle: FAQ des Robert Koch-Institut
Was allgemein nicht passieren darf nach meiner pers. Meinung:

Geimpfte Personen dürfen nicht privelegiert werden,

weil sie gegen einen Schutz von Personen sind
die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft
werden dürfen(Allergiker z.B.)!

Rückblick: Legal vergiftet und vergessen - Holzschutzmittelprozess 1984 bis 1996


Umweltbedingt Erkrankte (hennek-homepage.de)

Auge

Links zum Thema Umwelt & Gesundheit:
  • Umweltbedingt Erkrankte: Klick!
  • Umwelt in Würzburg: Klick!
  • Bürger aktiv in der Dürrbachau: Klick!
  • Bahnlärm in Würzburg-Dürrbachau macht schlaflos: Klick!
  • Homepage Portal der Fam. Hennek: Klick!
  • Absurde Maßnahmen statt simpler Prophylaxe: Klick!
Tipp: Um zu dieser Seite zurückzukehren, einfach den Pfeil links oben im Browser betätigen!

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt, seine Nutzung ist dem privaten Bereich vorbehalten. Ein Nachdruck oder die Übernahme in andere Datenbanken oder Medien ist ohne Erlaubnis nicht gestattet - diese wird aber in der Regel gern erteilt.  Anfragen bitte an den Verfasser: Bruno Peter Hennek.

Homepageportal

© 01.01.2021

an