privhp.jpg (7910 Byte)

Autor.gif (7348 Byte)

Gäste

Sammlung: Geschichte, Kultur, Reisen ...

Nachfolgend eine Aufstellung aus meiner kleinen Sammlung über die ehemaligen deutschen Ost-Gebiete, die nach der Konferenz von Jalta (Februar 1945) unter polnische Verwaltung gestellt worden sind. Die damals gezogene Westgrenze der Bundesrepublik Deutschland zur Polen hin ist vom Deutschen Bundestag am 21. Juni 1990 gebilligt worden.

Nachfolgende eine Aufstellung aus meiner Sammlung über diese ehemaligen deutschen Ost-Gebiete aber auch über Polen.

  Literatursammlung...

Titel Autor Verlag
Die tödliche Utopie Dokumentationszentrum Obersalzberg Institut für Zeitgeschichte München
Die Vertriebenen H. Lemberg, K.Erik Franzen Propyläen
kulturelle arbeitshefte 24: Kleine Geschichte Schlesiens Helmut Neubach BdV
kulturelle arbeitshefte 20: Oberschlesien-Das Land und seine Menschen Dr. Richard Pawelitzki BdV
Schlesische Reise Ekkehard Kuhn Ullstein
DIERCKE Schul-Atlas von 1911 Westermann Braunschweig
Schlesien Lexikon Klaus Ullmann Adam Kraft
Die deutsche Minderheit in Oberschlesien Till Scholtz-Knobloch Senfkorn
MOJE SIOLKOWICE Andrzej Stampka Instytut Slaski w Opolu
Polen in Europa,
Heft 37
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg Reclam
Ein Gang durch die schönen oberschlesischen Dörfer Alt-Schalkowitz, Poppelau und Chrosczütz Otto Spisla ohv
Polen, Heft 273 Informationen zur politischen Bildung Franzis' print & media
Oppeln in den Stürmen der Zeit, Opole w zawierusze czasu Otto Spisla Stiftung Haus Oberschlesien, Ratingen-Hösl
Oder, Heft 33 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg Reclam
Schlesien
Deutsche und polnische Kulturtraditionen in einer europäischen Grenzregion
I.Gawin,D.Schulze, R.Vetter Dumont
Krakau Czerniewicz-Umer, Betlej, Krasny, Maklowicz DK
Danzig & Ostpommern Olimanowska, Majewski, Nowak, Redelbach DK
Polen, Volk und Kunst Suchodolski Arkady
Gora sw. Anny Sanktuarium Diecezji Opolskiej Sw. Krzyza Opole
KRAKOW Bujak, Rozek, Vartabedijan motovun
Das Kloster Jasna Gora und seine Kunstsammlung Pasierb, Samek Interpress
Gorny Slask wczoraj, Oberschlesien gestern Dubiel Wokol was
Opole na dawnej pocztowce Uniwersytet Opolski Artim
HB-Bild atlas "Polen"   HB-Verlag
HB-Bild atlas "Danzig, Ostsee, Masuren   HB-Verlag
Schlesien, Land an der Oder W. Schwarz Flechsig
Alt-Schlesien, Architektur, Raumkunst, Kunstgewerbe R. Konwiarz Bechtermünz
Polen- Geschichte, Kunst und Landschaft einer alten europäischen Kulturnation Bentchev, Leszczynska, Marek, Vetter

 

DuMont
Bildatlas der Deutschen Geschichte J.Wagner Chronik Verlag
Grüne Ferien in Polen Lopata, Pieper baerens&fuss
Strassenkarten Schlesien 1:200.000, Nr. PL 002, PL 006, PL 007, CS 002, CS 003   Höfer
Polskie Campingi PFCC Campus
Oberschlesien - anders. Die Stimmung im Zyklus der Jahreszeiten in 120 Aquarellen von Alfons Wieczorek mit lyrischer Begleitung Peter Karl Sczepanek Peter Karl Sczepanek
Das Oppelner Schlesien, Denkmäler und Natur
Slask opolski, Zabytki i przyroda
Danuta Berlinska, Tamara Derda, Justyna Kantorczyk und andere mehr Oficyna Piastowska
Die Sudeten Jaroslaw Majcher Schlesischer Verlag ADAN
HB-Bild atlas Nr. 244
Südpolen, Breslau-Krakau
Roland Brockmann HB-Verlag
Schlesische Schlösser und Paläste - Oppelner Land Konzept: Danuta Emmerling Schlesischer Verlag ADAN
Deutschland und Polen im zwanzigsten Jahrhundert Becher, Boridzieh, Maier Bundeszentrale für politische Bildung
Unvergessene Heimat, Schlesien, Land zwischen Spree und Weichsel Bernd G. Längin Bechtermünz
Deutsche und Polen Felix Fischer/Jürgen Vietig nicolai
Die Oppelner Holzkirchen Autorenkollektiv ADAN Schlesischer Verlag
Siolkowice, Zarys dziejow wsi opolskiej Manfred Kutyma Instytut Slaski (Opole 2007)
Als die Deutschen weg waren Autorenkollektiv rororo
SCHATTEN von Lambinowice Edmund Nowak ISBN 83-900241-2-8, Herausgeber: Zentrales Museum der Kriegsgefangene - Opole

  Videos nicht nur über Schlesien...

Titel Format Laufzeit (c)
Von Görlitz bis Glatz DVD-R 89 min NDR
Von Kattowitz bis Breslau
Reise nach Schlesien:
Riesengebirge
DVD-R 89 min NDR
Reise nach Schlesien:
Zwischen Oder, Neiße, Weichsel
Schlesien: Brücke in Europa Teil 1
von Ekkehard Kuhn
VHS 103 min ZDF
Schlesien: Brücke in Europa Teil 2
von Ekkehard Kuhn
VHS ZDF
Reise nach Ostpreußen,
im russischen und polnischen Teil
DVD-R 94 min NDR
Westpommern, Ostpommern, Danzig und Kaschuben von unserer Reise im Jahre 2002 DVD-R 58 min BPH
Deutsche und Polen:
- Schwarzes Kreuz, weißer Adler
- Noch ist Polen nicht verloren
- Feindschaft, Fanatismus, Vernichtung
- Vertreibung, Erstarrung, Versöhnung
DVD-R 86 min ARD
DVD-R 89 min
Winterreise durch Ostpreußen DVD-R 86 min NDR
Wildes Mazuren
Schlesische Märchenschlösser
Geschichten aus dem Oppelner Land
DVD+R 45 min RBB
Schlesische Märchenschlösser
Geschichten aus dem Hirschberger Tal
DVD+R 45 min RBB
Chronik einer Fürstenfamilie:
Die dreiteilige Chronik von Regisseur Filip Bajon (Polen 1986) schildert den Niedergang eines mächtigen schlesischen Adelsgeschlechts, des Fürsten von Pless, Hochberg von Theuss mit seinem Sitz in Pless. Vor dem Ersten Weltkrieg besaßen die Fürsten von Pless eines der größten Vermögen Deutschlands, 51.000 ha Grundbesitz, Steinkohlegruben in Ober- und Niederschlesien. Der dreiteilige Film zeigt den Niedergang des Uradels in Schlesien und auch ein Stück Geschichte Deutschlands um die Jahrhundertwende vom 19. aufs 20. Jahrhundert und bis zum National- sozialismus in Schlesien.
DVD-R 3 x 90min 3SAT
Schlesiens wilder Westen
Heimatfilm von Ute Bandura
DVD-R 45 min 3SAT
Zu Tisch in Schlesien DVD-R 26 min ARTE
Vertreibung 1968
Das Schicksal der polnischen Juden
DVD-R 45 min 3SAT

  Internet...

Beschreibung Link
Schlesisches Museum zu Görlitz hier
Deutsch-Polnische Gesellschaft hier
Verein zur Pflege schlesischer Kunst und Kultur hier
Schloss Lomnitz am Fuße des Riesengebirges im Hirschberger Tal hier
Krakauer Haus in Nürnberg hier
Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland hier
Deutsch-Polnische Verständigung durch Familienforschung hier
Kudowa & Kultur e.V. hier
Ferien auf Biohöfen in Polen hier
Informationen zur politischen Bildung
(Informationen über Polen, z.B "Polen". Heft 273, "Deutschland und Polen im zwanzigsten Jahrhundert" von Barodziej...)
hier
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
(Informationen über Polen, z.B. "Polen in Europa" Heft 37, "Die Oder" Heft 33, "Migration"...)
hier
Homepage der Deutsche Minderheit in Schlesien
Die Zeitschrift "BULLETIN" des DFKs läßt sich von dieser HP als PDF-Datei herunterladen.
hier
Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien hier
Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit hier
RICHARD KANT-- ein Breslauer Maler
(1. Hälfte des 20. Jahrhunderts)
hier
"Dialog" Deutsch-Polnisches Magazin hier
"Deutsche und Polen" zur Sendung des ORB Ende Dezember 2002/Anfang Januar 2003 hier
Schlesien: Kunst, Wissenschaft, Volkskunde hier
Bilder aus Schlesien: Oppeln, Groß Döbern, Chrosczütz, Poppelau, Alt-Schalkendorf, Brieg, Breslau hier
Volkskunst "CEPELIA" hier
Dorfmuseum des Oppelner Landes hier
Zespó³ Pie¶ni i Tañca "¦l±sk"
CDs "¦l±sk i MAZOWSZE"
hier
hier
Bilder und Zeugnisse deutscher Geschichte hier
POLEN-INFO (deutschsprachig) hier

  Zentrum für die Geschichte Schlesiens

Würzburg ist Standort der 1975 gegründeten Stiftung Kulturwerk Schlesien als Nachfolger des 1951 gegründeten Kulturwerkes Schlesien e.V. Die Stiftung Kulturwerk Schlesien verfügt über eine umfangreiche Bibliothek für Schlesische Landeskunde, beteiligt sich an Ausstellungen, Tagungen und an verschiedenen Veröffentlichungen. Ferner wird dort 4 x jährlich der "Schlesische Kulturspiegel" gegen eine Spende herausgegeben.
Die Stiftung Kulturwerk Schlesien ist eine öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechtes nach § 96 des Bundesvertriebenengesetzes. Sie unterhält sich durch Zuwendungen des Bundes, der Länder und verschiedener Gemeinden.

Stiftung Kulturwerk Schlesien
Kardinal-Döpfner-Paltz 1
97070 Würzburg
Tel. 0931-53696, Fax 0931-53649
e-mail: kulturwerk-schlesien@t-online.de
Homepage demnächst: www.kulturwerk-schlesien.de
Entwurf der HP hier ...
Über Fortbildung für Ortschronisten...

In Würzburg ist ferner das 1982 gegründete "Gerhard- Möbius-Institut für Schlesienforschung" angesiedelt, eine Einrichtung zur interdisziplinären Erforschung der Geschichte und Kultur Schlesiens. Es erhielt 1986 die Anerkennung als An-Institut der Alma Julia. Das Institut ist eng mit dem Kulturwerk Schlesien verbunden. Die Einrichtung wird vom Bund gefördert.

Gerhard- Möbius-Institut für Schlesienforschung
Röntgenring 10
97070 Würzburg
Tel. 0931-312693, Fax 0931-312638
e-mail:
hilde-marie.gross@mail.uni-wuerzburg.de
Homepage des Instituts hier ...
Weitere Informationen hier

Wer sich für das Thema Videoschnitt interessiert, der kann meine Homepage dazu hier besuchen.

Ausgabedatum: 29.12.2002, 15.09.2008 Bruno Peter Hennek

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt, seine Nutzung ist dem privaten Bereich vorbehalten. Ein Nachdruck oder die Übernahme in andere Datenbanken oder Medien ist ohne Erlaubnis nicht gestattet - diese wird aber in der Regel gern erteilt. 
Anfragen bitte an den Verfasser: Bruno Peter Hennek.